Anzeige

Neurologie

Enzephalitis

Enzephalitis: Niedrige Titer gegen Hirnantigene nicht immer harmlos

 Autoantikörper im Serum können auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen. Niedrige Titer ausschließlich im Serum sind allerdings nicht relevant – das…

Neurologie

Amyotrophe Lateralsklerose

ALS: Leitlinie formuliert Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie

Die amyotrophe Lateralsklerose führt innerhalb weniger Jahre zum Tod und erschwert die verbleibende Lebenszeit ungemein. Umso wichtiger ist es, die…

Neurologie

Multiple Sklerose

SPMS: Früherkennung durch regelmäßiges Monitoring und Smartphone

Je länger eine schubförmige MS besteht, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie in die sekundär progrediente Form übergeht. Um diese Entwicklung…

Neurologie Interview

Schlaganfall

Bei geeigneten Schlaganfallpatienten Lyse mit Thrombektomie kombinieren

Die systemische Lyse ist und bleibt der Grundpfeiler der Behandlung des ischämischen Schlaganfalls. Das gilt auch im Zeitalter der Thrombektomie.…

Neurologie , Angiologie

Übelkeit

Mittel gegen Übelkeit begünstigen möglicherweise Schlaganfälle

Antiemetika, die am Dopaminrezeptor ansetzen, erhöhen offenbar das Risiko für ischämische Schlaganfälle in ähnlicherweise wie zentral wirksame…

Gastroenterologie , Neurologie

Formaldehyd

Formaldehyd hat negativen Effekt auf Gedächtnis

Formaldehyd reizt die Schleimhäute und erhöht nach Studienlage der vergangenen Jahre das Krebsrisiko insbesondere im Nasen-Rachen-Raum. Forscher…

Neurologie

 Parkinson

Mit Progression des Morbus ­Parkinson geht die Medikation zur adäquaten Symptomkontrolle von einer Mono- in eine Polypharmazie über.1 Eine…

Medizin und Markt Neurologie