Anzeige

Onkologie • Hämatologie

Beim HR+ HER2- Mammakarzinom lohnt eine endokrine Therapie

Die adjuvante endokrine Therapie gilt beim hormonrezeptorpositiven, HER2-negativen Brustkrebs als Mittel der Wahl. Für pT1a-Tumoren war die Evidenz...

Onkologie • Hämatologie , Gynäkologie

Prostatakrebs: Hydrogel-Spacer schützt vor rektalen Strahlenschäden

Die Bestrahlung des Prostatakarzinoms ruft oft Toxizitäten am Enddarm hervor. Dagegen kann die Injektion eines Hydrogels zwischen Prostata und Rektum...

Onkologie • Hämatologie , Urologie

Orale Antikoagulation zur Schlaganfallprävention auch bei Tumorpatienten

Die orale Antikoagulation zur Schlaganfallprophylaxe geht auch bei Krebs: In der Regel gibt es keinen Grund, beim Tumorpatienten mit Vorhofflimmern...

Kardiologie , Onkologie • Hämatologie

Duale CAR-T-Zellen plus Checkpoint-Inhibitor gegen das rezidivierte DLBCL

Beim rezidivierten oder refraktären diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom haben sich gegen das CD19-Antigen gerichtete CAR-T-Zellen als Salvagetherapie...

Onkologie • Hämatologie

Den Krebs heißlaufen: Sport könnte Immunzellen mobilisieren

Sport hilft, das Krebsrisiko zu senken. Zudem aktiviert es Immunzellen und führt damit zu einer verstärkten Tumorinfiltration, falls bereits ein...

Onkologie • Hämatologie

Myome: Operation statt Embolisation der Uterus-Arterie?

Hilft bei Uterusmyomen die Pharmakotherapie nicht, die Gebärmutter soll aber erhalten bleiben, stellt sich die Frage: Myomektomie oder...

Gynäkologie , Onkologie • Hämatologie

Katechine aus grünem Tee wirken bei Krebs nicht wie erhofft

Immer wieder wird diskutiert, ob Grüner Tee das Krebsrisiko senken kann. Doch während ein positiver Effekt des Grüntees bisher nicht nachgewiesen...

Onkologie • Hämatologie