Onkologie • Hämatologie

Alternierendes Regime senkt Progressionsrisiko von Darmkrebs

Bevacizumab, Cape­citabin und Irinotecan oder Oxali­platin sind beim metastasierten kolorektalen Karzinom wirksam. Doch Toxizitäten begrenzen...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Minimale Resterkrankung zur Risikostratifizierung bei triple-negativem Brustkrebs

Frauen mit triple-negativem Mammakarzinom im Frühstadium haben ein erhöhtes Risiko für ein Tumorrezidiv, wenn sich nach einer neoadjuvanten...

Onkologie • Hämatologie , Gynäkologie

Zytostatikum zur Hautkrebsprävention: Metaanalyse bietet kein einheitliches Bild

Empfänger einer Organtransplantation haben bekanntlich ein stark erhöhtes Risiko für Hauttumoren. Insbesondere Platten­epithelkarzinome treten bis zu...

Onkologie • Hämatologie , Dermatologie

Kaum Krebsrisiko durchs Haarefärben

Weit über die Hälfte der Frauen färbt sich regelmäßig die Haare – obwohl die verwendeten Chemikalien nicht den gesündesten Ruf genießen. In puncto...

Onkologie • Hämatologie

Krebs bekämpfen mit dem eigenen Immunsystem

Checkpoint-Inhibitoren haben sich inzwischen fest in der Krebsmedizin etabliert. Sie gehen Tumorzellen anders an als es bisherige Therapeutika tun....

Onkologie • Hämatologie

Schmerzhafte Ekchymosen breit abklären

Es gibt eine ganze Reihe internistischer Erkrankungen, an die man bei schmerzhaften Ekchymosen denken muss. Sogar das Gardner-Diamond-Syndrom kommt...

Dermatologie , Onkologie • Hämatologie

Dreierkombination erstmals beim unbehandelten Mantelzell-Lymphom erprobt

Zur Behandlung des Mantelzell-Lymphoms wurde erstmals eine Kombination von Ibrutinib, Venetoclax und Obinutuzumab in der Erstlinie erprobt. Die...

Onkologie • Hämatologie