Onkologie • Hämatologie

Tumorfatigue: Ein durchaus behandelbares Phänomen

Die Tumorfatigue belastet die betroffenen Patienten zum Teil enorm. Die therapeutischen Möglichkeiten müssen voll ausgeschöpft werden!

Onkologie • Hämatologie

Kachexie fernhalten bessert die Prognose die Krebspatienten

Krebspatienten zeigen oft schon Monate vor der Diagnose Symptome der Mangelernährung. Gewichtsverlust aber bedeutet erhöhte Toxizität der Therapie.

Onkologie • Hämatologie

Gezielt zur Zweitmeinungs-Suche ermutigen!

Die Zweitmeinung hat gerade in Deutschland einen schlechten Stand. Man muss Patienten ermutigen, damit sie nicht heimlich zu anderen Ärzten gehen.

Onkologie • Hämatologie

Ist die Radiotherapie beim frühen Prostatakarzinom überlegen?

Etwa 70 % aller Prostatakarzinome werden in frühen Stadien diagnostiziert. Dann stellt sich die Frage, worin die Therapie bestehen soll, wenn sie...

Onkologie • Hämatologie

Mammakarzinom - Sentinelbiopsie und Ki67 aufgewertet

Bei der pathologischen Beurteilung des Tumormaterials beim Mammakarzinom gab es Änderungen bei der Bestimmung von Ki67 sowie des Hormonrezeptors und...

Onkologie • Hämatologie

Prostatakarzinom - Mit Beckenbodentraining gegen die Inkontinenz

Der gefürchteten Inkontinenz nach einer Prostatakrebs-Operation lässt sich durch gezieltes körperliches Training vorbeugen.

Onkologie • Hämatologie

Mineralstoffe und Vitamine bei Krebspatienten vorsichtig einsetzen!

Nahrungsergänzungsmittel spielen in der Palliation kaum eine eine Rolle. Lediglich Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren scheinen etwas zu nutzen.

Onkologie • Hämatologie