Anzeige

Onkologie • Hämatologie

Mammakarzinom: Endokrine Therapie mit Trastuzumab ist Chemotherapie nicht unterlegen

Bei positivem HR-Status ist die endokrinbasierte Therapie in der Erstlinie Standard. Ob auch Brustkrebspatientinnen in der metastasierten Situation...

Onkologie • Hämatologie , Gynäkologie ASCO 2021

Rektumkarzinom: Bestrahlung, Chemo und Geduld könnten Operation ersparen

Tumorkontrolle, Überleben und Lebensqualität verbessern – das sind die Ziele beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom. Inwiefern das mittels...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie ASCO 2021

Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom: Mehr als 15 Monate Bevacizumab-Erhaltung lohnen sich nicht

Für die Therapie fortgeschrittener Ovarialkarzinome wird unter anderem auf die Angiogenesehemmung zurückgegriffen. Wie lange diese erfolgen sollte,...

Onkologie • Hämatologie , Gynäkologie ASCO 2021

Multiples Myelom: Transplantation und konservative Therapie gleich gut

Bislang schien die autologe Stammzelltransplantation beim Multiplem Myelom der konservativen Therapie überlegen. Die Phase-3-Studie CARDAMON rückt...

Onkologie • Hämatologie ASCO 2021

Immuntherapie beim Endometriumkarzinom

Für Frauen mit rezidivierten und fortgeschrittenen Endometriumkarzinomen gibt es seit Kurzem eine neue Behandlungsoption.

Medizin und Markt Onkologie • Hämatologie

Frühes SCLC einmal oder zweimal täglich bestrahlen?

Das kleinzellige Lungenkarzinom wird in frühen Stadien mit Chemotherapie behandelt und, wenn möglich, gleichzeitig thorakal bestrahlt. Dosierung und...

Onkologie • Hämatologie , Pneumologie ASCO 2021

Thrombo­embolische Ereignisse und Krebs – Prophylaxe mit direkten oralen Antikoagulanzien geprüft

Eine medikamentöse Prophylaxe mit direkten oralen Antikoagulanzien reduziert das Risiko für thromboembolische Ereignisse bei Tumorpatienten, sie...

Onkologie • Hämatologie , Angiologie ASCO 2021