Anzeige

Onkologie • Hämatologie

Neurodermitiker haben ein höheres Krebsrisiko

Die Pathomechanismen der atopischen Dermatitis bewirken nicht nur eine chronische HautentzĂĽndung. Es drohen auch vermehrt maligne Prozesse.

Dermatologie , Onkologie • Hämatologie

Niedrigrisiko-SchilddrĂĽsenkarzinom: Ă„ltere nicht gleich unters Messer legen

Watchful Waiting – so heißt das Motto für papilläre Niedrigrisiko-Schilddrüsenkarzinome, wenn sie 1 cm nicht überschreiten. Die Wahrscheinlichkeit…

Onkologie • Hämatologie , Endokrinologie

Tipps zur Ernährung bei Magenkarzinom und Speiseröhrenkrebs

Patienten mit gastroösophagealen Karzinomen starten häufig bereits mangelernährt in die Therapie. Um weiteren Gewichtsverlust zu verhindern, ist eine…

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Der vollhumane Antikörper Vectibix® ermöglicht Ihren Patienten die Chance auf mehr als 3,5 Jahre medianes OS in ausgewählten Subgruppen.1–9 Und das…

Medizin und Markt Onkologie • Hämatologie

Bessere Ăśberlebenschancen durch Checkpoint-Inhibitoren bei TNBC

Das triplenegative Mammakarzinom verhält sich aggressiver als alle anderen Brustkrebs-Subtypen. Als State-of-the-Art bei der Behandlung gilt derzeit…

Medizin und Markt Onkologie • Hämatologie

HPV-assoziierte Oropharynxkarzinome: Rezidivrisiko im Blut bestimmen

Tumoren im Mund-Rachen-Bereich liegen häufig humane Papillomviren zugrunde. Bei wem die Erkrankung zurückkehrt, soll nun ein Bluttest auf die Erreger…

Onkologie • Hämatologie , HNO

Die Kombination aus dem BRAF-Inhibitor Encorafenib und dem anti-EGFR-Antikörper Cetuximab ist die erste in der EU zugelassene zielgerichtete Therapie…

Medizin und Markt Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie