Onkologie und Hämatologie

Wann sollte die Bestrahlung nach der radikalen Prostatektomie erfolgen?

Adjuvant gleich nach der OP oder erst, wenn ein steigendes PSA auf ein Rezidiv hindeutet? Zum optimalen Zeitpunkt einer Strahlentherapie nach…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Therapieinduzierte Wirbelfrakturen bei Speiseröhrenkrebs: Strahlendosis verringern, Knochendichte erhöhen

Erhalten Patienten mit Ösophagus­tumoren eine Radiatio, so laufen sie Gefahr, Brüche im Bereich der Brustwirbelsäule zu erleiden. Japanische Forscher…

Onkologie und Hämatologie

Überlebensvorteil bei nicht-resektablen Kopf-Hals-Tumoren

Bislang sind Versuche gescheitert, das Überleben von Patienten mit nicht-resezierbaren, lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren zu verlängern. Die…

Onkologie und Hämatologie , HNO

Darmkrebs mit Einnahme von Antibiotika assoziiert

Weltweit erkranken immer mehr junge Menschen an Darmkrebs. Erklärungsansätze dafür gibt es viele. Sie reichen von genetischen Faktoren über…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

Schnellere Anwendung

Zu unterschiedlichen Zeitpunkten kommt in der Therapie des Multiplen Myeloms Daratumumab zum Einsatz. Der Antikörper verbesserte die Prognose der…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Die endokrine Resistenz überwinden

Für Brustkrebspatienten, bei denen die Erkrankung nach endokriner Therapie fortschreitet, steht seit Kurzem eine neue Option zur Verfügung: Alpelisib…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

Enterococcus verschlechtert Aussicht nach Stammzelltransplantation

Veränderungen in der Darmflora beeinflussen bei allogenen Stammzelltransplantationen Gesamtüberleben, Graft-versus-Host-Erkrankung, Sepsishäufigkeit,…

Onkologie und Hämatologie