Onkologie und Hämatologie

Nationale Dekade gegen Krebs geht mit 13 neuen Forschungsprojekten in ihr zweites Jahr

500 000 neue Krebsfälle werden jährlich in Deutschland gezählt. 2030 könnten es 600 000 sein. Das erfüllt Akteure im Gesundheitswesen mit Sorge.…

Gesundheitspolitik Onkologie und Hämatologie

Krebsrisiko steigt mit Anzahl der Sexpartner

Wer häufig den Sexualpartner wechselt, muss mit einem erhöhten Krebsrisiko in der zweiten Lebenshälfte rechnen. Die Zahl der Intimpartner könnte also…

Onkologie und Hämatologie

Salvagetherapie bewährt sich beim Hodgkin-Lymphom

Standardmäßig wird bei rezidiviertem/refraktärem Hodgkin-Lymphom eine Salvage-Chemotherapie gegeben. Ob auch Nivolumab mit oder ohne Chemo infrage…

Onkologie und Hämatologie

Kombiniert an das NSCLC

Die Checkpoint-Inhibitoren nehmen in der Therapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms inzwischen eine zentrale Stellung ein. Neben den neuen…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Fortgeschrittenes Mantelzell-Lymphom mit CAR-T-Zellen behandeln

Das mediane Gesamtüberleben beim rezidivierten/refraktären Mantelzell-Lymphom beträgt nicht einmal ein halbes Jahr. Nur selten kommt eine potenziell…

Onkologie und Hämatologie

Risikoadaptierte Darmkrebsvorsorge zu selten genutzt

Ein Kolorektalkarzinom in der Familienanamnese ist ein wesentlicher Risikofaktor für Darmkrebs. Betroffene sollten daher bereits ab dem Alter von 40…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

Altersgerechte Betreuung bei Stammzelltransplantationen!

Der Anteil über 70-Jähriger ist unter den allogen/autolog transplantierten Patienten in den USA stark gestiegen. Die Krux: Ein erhöhtes Risiko für…

Onkologie und Hämatologie