Onkologie und Hämatologie

Leitlinie zum Ösophaguskarzinom aktualisiert

Die Leitlinie zur Dia­gnose und Behandlung des Ösophaguskarzinoms wurde aufgefrischt. Das soll nun nach dem Ansatz der „living guideline“ jährlich…

Onkologie und Hämatologie

Triple-negativer Brustkrebs: Nach der OP rasch mit der Chemo beginnen

Schon nach 30 Tagen schließt sich das Fenster für den optimalen Start der adjuvanten Chemotherapie des triple-negativen Mammakarzinoms.

Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

Kopf-Hals-Karzinom: Artikulationsprobleme schon vor der Therapie

42 % der Patienten mit Kopf-Hals-Karzinom haben bereits bei der Erstdia­gnose Schwierigkeiten, sich sprachlich adäquat zu äußern.

HNO , Onkologie und Hämatologie

CML: Therapiefrei heißt nicht geheilt

Langzeitdaten zur CML-Therapie mit Kinase­inhibitor verdeutlichen: Selbst wenn das Absetzen der Medikation möglich ist, sollte man sich auch nach…

Onkologie und Hämatologie

IFNγ als relevantes Target bei hämophagozytischer Lymphohistiozytose

Bislang führen Therapien der primären hämophagozytischen Lymphohistiozytose zu einer generellen Immunsuppression. Mit dem Anti-IFNγ-Antikörper…

Onkologie und Hämatologie

Lungenkrebs: Sinnvolle Früherkennung für Raucher?

Sollte man Risikopatienten mittels pulmonalem Low-dose-CT screenen? Laut einer US-Studie lohnt sich das: Die Lungenkrebsmortalität sank dadurch. Doch…

Onkologie und Hämatologie , Pneumologie

AML-Therapie: Epigenetisches Priming macht Chemo erfolgreicher

Eine Therapie mit Azacitidin soll einer folgenden intensiven Chemo zu mehr Kraft verhelfen. Wird die Sequenz je nach Ansprechen adaptiert, können bei…

Onkologie und Hämatologie