Onkologie und Hämatologie

Neuroradiotoxizität

Irreversible Hirnschäden durch Strahlentherapie

Strahlen finden in der Therapie benigner und maligner Hirntumoren breiten Einsatz. Allerdings können sie das umliegende gesunde Gewebe schädigen.…

Neurologie , Onkologie und Hämatologie

Welchen Stellenwert haben CDK4/6-Inhibitoren bei fortgeschrittenem, Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Mammakarzinom? Dies beantwortet PD Dr.…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Multiples Myelom

MRD-negativ dank Isa-KRd

Die GMMG-CONCEPT-Studie hat ihren primären Endpunkt erreicht: Mit der Kombination aus Isatuximab, Carfilzomib, Lenalidomid und Dexamethason erzielte…

Onkologie und Hämatologie , Orthopädie ASH 2022

Multiples Myelom

Knapp zwei Drittel der Betroffenen mit rezidivierter/refraktärer Erkrankung sprechen auf Elranatamab an

Mit Elranatamab steht möglicherweise ein neuer bispezifischer Antikörper für das Multiple Myelom in den Startlöchern. In den MagnetisMM-Studien sprach…

Onkologie und Hämatologie , Orthopädie ASH 2022

Follikuläres Lymphom

CAR-T-Zellen auch nach längerem Follow-up wirksam

Ein aktuelles Update der ELARA-Studie zeigt: Auch nach mehr als zwei Jahren Follow-up führt Tisagenlecleucel bei Patient:innen mit…

Onkologie und Hämatologie ASH 2022

 B-Zell-Lymphom 

Mosunetuzumab ist auch nach längerem Follow-up wirksam

Der bispezifische Antikörper Mosunetuzumab hat sich bei älteren Patient:innen mit neu diagnostiziertem DLBCL als effektiv erwiesen. In einer…

Onkologie und Hämatologie ASH 2022

CLL

Mehr Möglichkeiten in der Erstlinie

Ibrutinib kombiniert mit Venetoclax erhielt nun die Zulassung zur Behandlung therapienaiver CLL-Patient:innen. Gegenüber Chlorambucil plus…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie