Anzeige

Onkologie und Hämatologie

Krebsscreening

Screeningempfehlungen für Adeno- und Plattenepithelkarzinome der Speiseröhre

Das Risiko für ein Adenokarzinom beim Barrett-Ösophagus ist zwar sehr niedrig. Trotzdem muss ein Barrett unter Beobachtung bleiben. Ein erhöhtes…

Gastroenterologie , Onkologie und Hämatologie

Therapieentscheidung bei Prostatakrebs

Tumorheterogenität von Prostatatumoren erschwert die Therapieentscheidung

Das Prostatakarzinom ist nicht einmal bei ein und demselben Patienten ein einheitliches Gebilde. Dieser Tumorheterogenität sollte man mehr…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Magenkarzinom

Magenkrebs: Passende Screeningfrequenzen bei Gastritiden

Am höchsten liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Magenkarzinom bei diffuser Atrophie und intestinaler Metaplasie in Antrum und Korpus. Für Patienten…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

AML

Eignet sich für weniger fitte AML-Patienten

Eine Kombination aus BCL2-Hemmer und hypomethylierender Substanz: So sieht eine kürzlich zugelassene Behandlung für Patienten mit neu…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Harnblasenkarzinom

Umfassende Berufsanamnese bei urologischen Tumoren notwendig

Das Harnblasenkarzinom ist die häufigste berufsbedingte urologische Krebserkrankung. Doch welche Chemikalien am Arbeitsplatz lösen es und andere…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Nachsorge von Adenomen

Kolonpolypen: Empfehlungen zu Nachsorgeintervallen bei Patienten mit Adenomen

Nach dem Abtragen neoplastischer Polypen treten in der Folge bei jedem zweiten Patienten erneut Adenome auf. Dass es nach der Polypektomie…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

Hautkrebsscreening

Vor- und Nachteile des Hautkrebsscreenings

Aus Früherkennungsuntersuchungen resultiert naturgemäß eine starke Diagnosezunahme niedriggradiger Neoplasien. Nicht notwendigerweise werden so…

Onkologie und Hämatologie , Dermatologie