Anzeige

Onkologie und Hämatologie

Multiples Myelom

Multiples Myelom: Wie neue Substanzen die Prognose verbessern

Rezidiviert das Multiple Myelom nach einer Erstlinie, stehen verschiedene Optionen zur Wahl. Innovative Wirkstoffe wie Selinexor und…

Onkologie und Hämatologie DGHO 2021

Platinspezifische Toxizitäten

Natriumthiosulfat reduziert Ototoxizität

Eine der häufigsten Nebenwirkungen platinbasierter Chemotherapien ist eine Ototoxizität. Natriumthiosulfat wird eine protektive Wirkung…

Onkologie und Hämatologie , HNO

Erstlinie

Es tut sich etwas beim Speiseröhrenkrebs

Die Hinzunahme von Pembrolizumab zur Chemotherapie verbessert die Überlebenschancen beim fortgeschrittenen Ösophaguskrebs und bei Karzinomen des…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

Nierenkrebs und Urothelkarzinom

Nierenzell- und Urothelkarzinom: Diskrepanzen zwischen Daten von RKI und Registern

In der nicht-interventionellen prospektiven Registerstudie VERSUS dokumentieren Uro-Onkologen die ambulante Behandlung von Patienten mit urogenitalen…

Onkologie und Hämatologie , Urologie , Nephrologie DGHO 2021

Lungenkarzinom

Lungenkrebs mindert kognitive Fähigkeiten

Paraneoplastische neurologische Syndrome treten insbesondere bei Lungenkarzinompatienten auf. Mehr als jeder Dritte weist Neuro-Autoantikörper auf,…

Pneumologie , Onkologie und Hämatologie

Palliativmedizin

Besser Sterben: Sechs Anregungen für mehr Qualität in der Palliativversorgung

Wie lässt sich die Begleitung schwer kranker Menschen am Lebensende verbessern – oder in Pandemiezeiten überhaupt gewährleisten? Dafür gibt es ganz…

Onkologie und Hämatologie , Palliativmedizin und Schmerzmedizin DGHO 2021

Chronische lymphatische Leukämie

Neue prognostische Faktoren für die CLL

Die chronische lymphatische Leukämie ist geprägt von genetischen Alterationen, welche die Heterogenität der Erkrankung aber nur teilweise erklären.…

Onkologie und Hämatologie DGHO 2021