Anzeige

Onkologie und Hämatologie

Kardiotoxische Nebenwirkungen

Kardiotoxische Nebenwirkungen: „Sehr gute Aufklärung ist wesentlich“

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind bei Krebspatienten die häufigste nicht-tumorassoziierte Todesursache im Langzeitverlauf. Dafür sind maßgeblich…

Onkologie und Hämatologie , Kardiologie Interview

Überdiagnose

Prostatakrebs-Früherkennung: Anwalt und Ärzte debattieren über drei hypothetische Kasuistiken

Was tun, damit die Früherkennung eines Prostatakarzinoms nicht in einem Desaster endet? Drei Gedankenexperimente demonstrierten, wo besondere…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Langfristiger Nutzen

PD-L1-Hemmer auch nach fünf Jahren erfolgreich beim nicht-resezierbaren NSCLC

In der PACIFIC-Studie verlängerte Durvalumab das progressionsfreie und das Gesamtüberleben beim nicht-resezierbaren NSCLC im Stadium III. Ein Update…

Onkologie und Hämatologie , Pneumologie

DLBCL

Reduzierte Immunchemotherapie auch fürs DLBCL bestätigt

Statt sechs Zyklen R-CHOP nur vier: So lassen sich auch beim diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom mit niedrigem Risiko Toxizitäten reduzieren, ohne…

Onkologie und Hämatologie

Intraorbitale Raumforderungen

Raumforderungen in der Augenhöhle: Vom Kavernom bis zum Karzinom

Die Orbita ist ein kunstvolles Geflecht aus verschiedenen Strukturen. Die Therapie von Raumforderungen in diesem Bereich bedarf daher der…

Ophthalmologie , Onkologie und Hämatologie

Chronische lymphatische Leukämie

CLL: Zanubrutinib schlägt Ibrutinib in direkter Vergleichsstudie

Mit Zanubrutinib wurde ein Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor der nächsten Generation für die Behandlung der chronischen lymphatischen Leukämie…

Onkologie und Hämatologie

Myelomtherapie

Mögliche neue Strategien in der Myelomtherapie

Bei vielen Patienten mit Multiplem Myelom lassen sich mit den gängigen Substanzen oft nur chronische Krankheitsverläufe erreichen. In solchen…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie