Onkologie und Hämatologie

Lymphknotenpositiv – und nun?

Eine Falldebatte zur optimalen Therapie des N1-Prostatakarzinoms

Auch wenn Techniken wie die PSMA PET/CT heute eine genauere Einstufung von Prostatatumoren ermöglichen als noch vor einigen Jahren: Die Frage nach…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Schutz des Fötus

Viele Fragezeichen bei Immuntherapien in der Schwangerschaft

Für zahlreiche maligne Erkrankungen stehen wirksame Immuntherapien wie Checkpoint-Inhibitoren, Zytokine oder adoptive T-Zell-Therapien zur Verfügung.…

Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

TNBC

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat verbessert die Prognose noch im Rezidiv

Mit Sacituzumab Govitecan steht Frauen mit metastasiertem triple-negativem Brustkrebs seit November 2021 eine neue Therapieoption zur Verfügung. In…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

HR+ Brustkrebs

Längere Adjuvanz, weniger Ereignisse

Erhalten postmenopausale Brustkrebs-Patientinnen eine verlängerte adjuvante Aromatasehemmer-Behandlung, so verbessert das ihre Prognose. Zu diesem…

Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

Medulloblastom

Was eine intensivere Therapie bringen kann

Nicht alle Kinder mit Medulloblastom scheinen von einer Therapieintensivierung mit Carboplatin zu profitieren. Lediglich solche aus der molekularen…

Onkologie und Hämatologie , Neurologie , Pädiatrie

Brustkrebs

Residuelle Tumorlast nach Neoadjuvanz kann als Prognosemarker dienen

Beim Hochrisiko-Mammakarzinom stellt die residuelle Tumorlast nach neoadjuvanter Chemotherapie – unabhängig vom Krebssubtyp und dem Therapieschema –…

Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

Brustkrebs

Mehr rausholen beim fortgeschrittenen Mammakarzinom

Beim metastasierten HR+ Mammakarzinom ist die endokrinbasierte Therapie die erste Behandlungsoption. Fällt dabei die Wahl auf Abemaciclib als…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie