Anzeige

Onkologie und Hämatologie

Erhöhtes Brustkrebsrisiko bei positiver Ovarialkarzinom-Familienanamnese

Bei einer positiven Brustkrebs-Familienanamnese ist das Risiko von Frauen, an einem Mammakarzinom zu erkranken, rund doppelt so hoch wie in der…

Onkologie und Hämatologie , Gynäkologie

Prostatakrebs: Zusatznutzen durch Radio-Liganden-Therapie?

Das prostataspezifische Membranantigen PSMA ist auf Karzinomzellen in der Regel deutlich stärker exprimiert als auf gesunden Prostatazellen. Da es im…

Onkologie und Hämatologie , Urologie ASCO 2021

Fortgeschrittenes Ösophaguskarzinom: Chemofreie Erstlinie denkbar

Nivolumab verlängerte in der Studie CheckMate 648 das Gesamtüberleben therapienaiver Patienten mit fortgeschrittenem Speiseröhrenkrebs gegenüber dem…

Onkologie und Hämatologie ASCO 2021

PARP-Hemmer eignen sich beim BRCA-Prostatakrebs am besten

In verschiedenen Studien werden PARP-Inhibitoren gegen metastasierten Prostatakrebs geprüft. Die Effektivität scheint am höchsten bei BRCA-Mutationen…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Kardiale Strukturen reagieren unterschiedlich auf die Thoraxradiatio

Die Bestrahlungstherapie eines fortgeschrittenen Lungenkarzinoms kann das Herz in Mit­leidenschaft ziehen. Wie groß die Gefahr ist, scheint abhängig…

Pneumologie , Kardiologie , Onkologie und Hämatologie

Prostatakrebs sicher diagnostizieren – Ultraschall und MRT kombinieren

Bisher gab es in der Diagnostik des Prostatakarzinoms keine wirkliche Alternative zur mpMRT. Zeit- und Kostenintensivität sowie Probleme bei…

Onkologie und Hämatologie , Urologie ASCO 2021

Hepatozelluläres Karzinom: AFP-Werte ermöglichen Prognose

Diagnostisch hat das Alpha-Fetoprotein beim hepatozellulären Karzinom keinen großen Wert. Allerdings kann der Wert von prognostischer Relevanz sein.

Gastroenterologie , Onkologie und Hämatologie