Psychiatrie

Steigert Schlaflosigkeit die Suizidgefahr?

Erhöhtes Sui­zidrisiko bei Patienten, die über Schlafstörungen und Albträume klagen und zwar offenbar ohne psychiatrische Begleiterkrankung.

Psychiatrie

Wie Ärzte zu Suchtkomplizen werden

Medikamentenabhängigen ihren Stoff verschreiben: Nicht wenige Ärzte tun das, um den Weg des geringsten Widerstands zu gehen.

Psychiatrie

Schwerstbehinderte Patienten immer öfter beim Hausarzt (Kopie 1)

Menschen mit schweren Behinderungen, haben speziellen Bedürfnisse, besonders wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen. Wie klappt das in der Praxis?

Psychiatrie

DMP nun auch für Depression?

Ein Disease-Management-Programm soll grundsätzlich der besseren Versorgung chronisch Kranker dienen. Ist das für Depression umsetzbar?

Psychiatrie

Das Wichtigste zu bipolaren Störungen

Bipolare Störungen beginnen häufig im Jugendalter. Eine frühzeitige Therapie und Remission wird angestrebt. Aber was wirkt am besten?

Psychiatrie

Gesprächsführung: Auch auf die Psyche eingehen!

Ärzte fragen zu wenig nach dem seelischen Befinden und Depressionen bleiben unerkannt. Der Zeitdruck entschuldigt das nicht.

Psychiatrie

Antidepressivum statt Benzo gegen die Angst

Jeder Fünfte erkrankt im Leben an einer Angststörung. Mit Medikamenten und Psychotherapie gelingt es bei den meisten Patienten Panik & Co zu lindern.

Psychiatrie