Psychiatrie

Welche Zeichen deuten auf psychogene Anfälle?

Bei 15 bis 20 % aller Krampfanfälle handelt es sich nicht um epileptische, sondern um psychogene nicht epileptische Anfälle. Was spricht für die einen...

Psychiatrie , Neurologie

Depression mit Stirn-Spritzen lindern

Wer die Stirn nicht mehr runzelt, ist schon (fast) glücklich. Diese „Facial-Feedback-Theorie“ steckt als Rationale hinter der Botulinumtoxin-Therapie...

Psychiatrie

Stethoskop zum Mikrofon umfunktionieren

Schon kleine Fehler in der Kommunikation haben gerade bei älteren oder demenzkranken Patienten große Folgen. Wo lauern die Stolperfallen?

Psychiatrie

Chronisch müde wegen der Sucht

Allerweltssymptom Müdigkeit, und Sie kommen einfach nicht dahinter, was Ihren Patienten so schlapp macht? Vielleicht liegt ein Suchtproblem zugrunde.

Psychiatrie

Hilfe für Patienten mit Burnout und Boreout

Viele Kollegen stehen den Hypothesen von krankmachenden Jobs skeptisch gegenüber. Doch Burnout und Boreout sind Realität in der Arbeitswelt meint ein...

Psychiatrie

Delir bei Sterbenden: jetzt richtig reagieren

Entwickelt ein sterbender Patient delirante Symptome, wirkt dies beängstigend und aufwühlend. Obwohl dieser Zustand regelhaft auftritt, wird das Delir...

Psychiatrie

Psychiatrischer Notfall: So sind Sie gewappnet

Delir, Angstzustände und Selbsttötungsabsichten – das sind die häufigsten psychiatrischen Notfälle im Praxisalltag. Wie gehen Sie richtig damit um?

Psychiatrie