Psychiatrie

Molière in der Praxis: Eingebildete Krankheit führt zu echten physiologischen Veränderungen

Ihr Patient ist felsenfest davon überzeugt, schwer krank zu sein, doch Sie konnten ein organisches Leiden sicher ausschließen. Was machen Sie nun mit...

Psychiatrie

Sedativa: Im Krankenhaus wird keiner abhängig gemacht

Der schlechte Ruf eilt ihnen voraus: Benzos und Z-Substanzen stellen Patienten auf Station ruhig und leisten einer Abhängigkeit Vorschub. In der...

Psychiatrie

Nahtoderfahrung: Was es mit mentalen Phänomenen vor dem Tod auf sich hat

Vom „Licht am Ende des Tunnels“ bis hin zum „vorbeiziehenden Leben“ – um mentale Phänomene Sterbender ranken sich so manche Mythen. Die Forschung zu...

Psychiatrie

Fahrtauglichkeit von Senioren: Schon leichte kognitive Defizite erfordern Prüfung

Es muss nicht gleich die manifeste Demenz sein, die ein Fahrverbot erfordert. Auch leichte kognitive Defizite beeinträchtigen die Fähigkeiten im...

Psychiatrie

Androgen schützt vermutlich nicht vor Alzheimer

Kann Testosteron bei Männern einer Demenz vorbeugen? Die Daten dazu sind konträr. Inzwischen glauben Experten, dass sich mit der Substitution weder...

Psychiatrie

Alkohol nach kurzer Nacht legt die Reaktionszeit für drei Stunden lahm

Schon ein Gläschen Wein kann für müde Personen, die sich hinters Steuer setzen, gefährlich werden – selbst wenn sie unter der offiziell erlaubten...

Psychiatrie

Die vergessenen Schmerzen von Demenzkranken

Im Vergleich zu ihren geistig fitten Altersgenossen erhalten Demenzpatienten wesentlich seltener eine Schmerztherapie. Das liegt vor allem daran, dass...

Psychiatrie