Anzeige

Rheumatologie

Degenerative zervikale Spondylose: Konservative Therapie reicht meist aus

Fast jeder Mensch entwickelt im Laufe seines Lebens degenerative Veränderungen der Halswirbelsäule. Nicht immer gehen diese mit Schmerzen einher. Eine...

Orthopädie , Rheumatologie

Alkaptonurie: Chronische Entzündungen gefährden Gelenke, Sehnen und Herzklappen

Manche Krankheiten sind so selten, dass man sie als Arzt möglicherweise selbst nie zu Gesicht bekommt – oder aber nicht erkennt. Ein Beispiel dafür...

Rheumatologie

Mit Endoprothese bleiben Rheumapatienten länger mobil

Die rheumatoide Arthritis kann ein Hüftgelenk in wenigen Monaten zerstören. Um nicht im Rollstuhl zu landen­, brauchen Betroffene unter Umständen...

Rheumatologie

Rheumatoide Arthritis: Führen Depressionen zu Absentismus?

Möchte ein Patient, dessen rheumatische Erkrankung eigentlich gut unter Kontrolle ist, dennoch nicht arbeiten gehen, sollten Sie hellhörig werden....

Rheumatologie , Psychiatrie

Was kann die Lokaltherapie bei persistierender Synovialitis leisten?

Es ist eine typische Situation bei der rheumatoiden Arthritis: Im ganzen Körper ist die Entzündung zurückgedrängt – nur ein Gelenk will sich partout...

Rheumatologie

Osteoporose: Absolutes Risiko für atypische Frakturen unter Bisphosphonaten gering

Seit den 1990er-Jahren sind Bisphosphonate Medikamente der ersten Wahl in der Behandlung der Osteoporose. Sie erhöhen die Knochendichte durch Hemmung...

Rheumatologie

Nein zur Manualtherapie bei Fibromyalgie

Richtig viel lässt sich gegen die Fibromyalgie nicht ausrichten. Jetzt zerschlugen sich auch Hoffnungen auf die Wirkungen der Manualtherapie.

Rheumatologie