Beiträge aus Medizin und Forschung

Morbus Bowen: Patienten nicht unbedingt zum Dermatologen schicken

Der Morbus Bowen ist ein langsam wachsender, meist asymptomatischer Vorläufer des Plattenepithelkarzinoms. Die Therapiemöglichkeiten variieren je...

mehr
Dermatologie

Die Neurotoxizität ist eine gefürchtete unerwünschte Wirkung der CAR-T-Zell-Therapie. Prof. Dr. Christian Könecke, Medizinische Hochschule Hannover,...

mehr
Medizin und Markt

Crystal Meth: Enorm stimulierend und extrem gefährlich

Ein starker und lang anhaltender Rausch, dazu eine gesteigerte physische Leistungsfähigkeit: wegen diesen Wirkungen konsumieren viele...

mehr
Psychiatrie

Welche Thromboseprophylaxe nach Endoprothetik?

Zur Prophylaxe venöser Thromboembolien nach Hüft- oder Knieendoprothetik werden in der Praxis ASS, Heparine oder NOAK eingesetzt. In den Leitlinien...

mehr
Orthopädie , Angiologie

Wie gehen Patienten mit ihrem Diabetes um?

Gerade für Menschen, die an einer chronischen Erkrankung leiden, ist die momentane Situation mit vielen Ängsten verbunden. Da sind die Ergebnisse...

mehr
Diabetologie

Medikament verhindert schwere Blutungen bei Uterusmyomen

Bei symptomatischen Uterusmyomen kommt man bislang um eine OP oft nicht herum. Neue Daten aus den USA machen nun Hoffnung auf eine orale...

mehr
Gynäkologie

Mehr Demenz-Erkrankungen nach unprovozierten Krampfanfällen

Demente haben ein höheres Risiko für Krampfanfälle. Wissenschaftler konnten jetzt auch die umgekehrte Verbindng herstellen.

mehr
Psychiatrie , Neurologie