Beiträge aus Medizin und Forschung

Bei Tumorpatienten ist das Embolierisiko mitunter mehr als zwanzigfach erhöht

Tumorpatienten sind besonders gefährdet für Lungenembolien und Thrombosen. Dennoch sollten nicht alle prophylaktisch einen Gerinnungshemmer erhalten....

mehr
Pneumologie

Diuretika absetzen trotz Herzschwäche möglich

Erfreuliche Nachricht für Patienten mit kompensierter Insuffizienz: Offenbar können sie ihr Diuretikum problemlos absetzen.

mehr
Kardiologie

Herzrhythmusstörungen: Energydrinks verlängern QT-Intervall deutlich

Ein knapper Liter Energydrink in einer Stunde getrunken wirkt offenbar proarrhythmisch. Binnen vier Stunden verlängert sich die QT-Zeit um bis zu 8...

mehr
Kardiologie

Dass FL-Patienten mit erhöhtem Risikoscore noch deutlicher von einer Therapie mit Gazyvaro® (Obinutuzumab) profitieren können, als die...

mehr
Medizin und Markt Onkologie • Hämatologie

Psyche und Alkohol: Spitzensportler brauchen bessere Prävention

Psychische Störungen sitzen Spitzensportlern im Nacken. Nicht nur aktive Athleten leiden z.B. unter Substanzmissbrauch. Auch nach dem Karriereende...

mehr
Psychiatrie

Kopfschmerz: Wann die Überweisung zum Spezialisten lebensnotwendig ist

Wenn Sie jeden Kopfschmerzpatienten zwecks Ursachenforschung zum Neurologen, Orthopäden oder Radiologen schicken, kostet das nicht nur viel Geld,...

mehr
Neurologie

Pneumonie: „Fällt dem Pneumologen nichts mehr ein, gibt er Kortison“

Was kann man einem Patienten mit schwerer Pneumonie noch Gutes tun, außer Antibiotika zu verordnen? Kortison bringt wohl nichts, doch Immunglobuline...

mehr
Pneumologie