Beiträge aus Medizin und Forschung

Diabetes: Neues zum Glukagon-Effekt

Eine aktuelle Studie zeigt, der Glukagon-Effekt ist nach dem Genuss von Alkohol gedämpft. Effektiv scheint hingegen die präventive Gabe vor einer...

mehr
Diabetologie

Kryptogener Schlaganfall: NOAK-Vorteil in Sicht?

Dass orale Antikoagulanzien nach einem kryptogenen Schlaganfall besser helfen als ASS, scheint plausibel. Doch auch aktuelle Studien scheiterten bei...

mehr
Kardiologie , Neurologie

Schlaganfall und Diabetes durch süße Getränke

Wer mehr als zwei Süßgetränke pro Tag konsumiert, erhöht sein Risiko für Schlaganfälle und Typ-2-Dia­betes.

mehr
Diabetologie , Neurologie

TAVI kommt womöglich auch für Niedrigrisiko-Patienten infrage

Wer eine neue Aortenklappe benötigt, kommt meist unters Messer – es sei denn, das perioperative Risiko ist zu hoch. Das könnte sich bald ändern: Die...

mehr
Kardiologie

Wechsel von Insulinanaloga auf humanes Hormon laut US-Forschern unbedenklich

Insulinanaloga sind teuer. Das wird besonders in den USA zum Problem, wo viele Patienten sie selbst zahlen. Aber sind sie den Preis auch wert?...

mehr
Diabetologie

Enteropathie: Sieht aus wie Zöliakie, ist aber keine

Ein Blick auf die Medikamentenliste kann sich bei chronischer Diarrhö lohnen, wie der Fall einer 72-Jährigen eindrücklich zeigt. Die Frau plagten...

mehr
Gastroenterologie

Absenken der Blutalkoholgrenze senkt die Zahl der Verkehrstoten nicht

Das Herabsetzen der erlaubten Alkoholmenge im Straßenverkehr soll Verkehrsunfälle durch betrunkene Fahrer reduzieren. In Schottland lief die...

mehr
Psychiatrie