Beiträge aus Medizin und Forschung

Zerebelläre Stimulation bessert Gehen und Balance nach Schlaganfall

Patienten leiden nach einem Schlaganfall häufig unter einem unsicheren Gang und Dysbalancen. Die obligatorische Reha lässt sich verbessern, wenn man...

mehr
Neurologie

Acne inversa wird im Schnitt erst nach zwölf Jahren erkannt

Abszesse oder entzündliche Knoten neben Fisteln und Narben: Mit solch buntem Bild präsentiert sich die Acne inversa. Die Inflammation lässt sich zwar...

mehr
Dermatologie

Auf der sichereren Seite bei erhöhtem Magenblutungsrisiko

Kommt es unter direkten oralen Antikoagulanzien zu klinisch relevanten Major-Blutungen, ist zu über 50 % der obere Gastrointestinaltrakt betroffen....

mehr
Medizin und Markt Neurologie , Gastroenterologie

„Nicht jeder HBV-Infizierte braucht eine Therapie“

Wie geht man am besten vor, wenn ein Patient mit HBV-Infektion eine Nierenfunktionsstörung hat, schwanger ist oder wenn seine Leberwerte normal sind?...

mehr
Infektiologie , Gastroenterologie

Ulkus am Bein durch Kalziphylaxie

Auch seltene Stoffwechselstörungen wie die Kalziphylaxie können zu Ulcera crurum führen. Besonders gefährdet sind Patienten mit Niereninsuffizienz...

mehr
Dermatologie

Suizid: Wie Sie Ihre Patienten und sich selbst am besten schützen

Die Suizidalität psychiatrischer Patienten richtig einschätzen und den Selbstmord verhindern: Daran werden Ärzte trotz aller Sorgfalt immer wieder...

mehr
Psychiatrie

COPD: Akute Exazerbationen brauchen oft keine antimikrobielle Therapie

Es soll Kollegen geben, die bei jeder akut ex­azerbierten COPD reflexartig Antibiotika verordnen. Indiziert sind die Keimkiller aber nur, wenn man...

mehr
Pneumologie