Beiträge aus Medizin und Forschung

Schlafentzug stresst das Immunsystem durch Hormon-Chaos

T-Zellen müssen sich nachts erholen, um richtig funktionieren zu können. Und auch die Blutgefäße profitieren von der Nachtruhe.

mehr
Neurologie , Psychiatrie

Schizophrenie: Je mehr Risikofaktoren, desto früher die Manifestation

Äußere Faktoren wie das Aufwachsen in einer Groß­stadt können zur Manifestation einer Schizophrenie beitragen. Je mehr zusammenkommen, umso größer...

mehr
Psychiatrie

„Sportlerleiste“ ist keine Hernie, sondern eine eigene Entität

Schmerzen im Inguinalbereich sind bei professionellen Athleten häufig. Je nach Sportart klagt fast jeder Fünfte über eine „Sportlerleiste“. Die...

mehr
Sportmedizin

Cholesterin: Wie viele Eier sind zu viel?

Eigentlich galt der Streit um das Herz-Ei-Problem als abgeschlossen. Wäre da nicht die Sache mit dem individuellen Essverhalten. Denn ab zwei Eier am...

mehr
Gastroenterologie

Amaurose: Blind durch Kontaktlinse

Schon ein Grundsatz des „House of God“ lautet: „Bei Hufschlag denk an Pferde, nicht an Zebras“. Es ist ja auch vernünftig, bei unklaren Symptomen...

mehr
Ophthalmologie

Schleifendiuretika: Was bei der Ödemtherapie zu beachten ist

Verordnen Sie herzschwachen Patienten mit dicken Beinen manchmal variierende Furosemid-Dosen? Oder begründen Sie die i.v. Gabe von Torasemid mit...

mehr

Mammakarzinom: Lebensstiländerung erhöht die Chance auf krankheitsfreies Überleben

Nach einem frühen Mammakarzinom krankheitsfrei bleiben: Die Chance erhöht sich laut neuen Studien­daten, wenn Frauen aktiv eine gesunde Lebensweise...

mehr
Onkologie • Hämatologie , Gynäkologie