Patienteninformationen zur Auslage im Wartezimmer

Gesundheitspolitik Autor: MT

Thinkstock

Vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin gibt es jetzt mehrsprachige Patienteninformationen auf der Grundlage von aktuellen Leitlinien.

Auf Initiative der KBV entwickelt das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) zu wichtigen Krankheitsbildern eine Reihe von leicht verständlichen Wartezimmerinformationen. Grundlage dafür sind die Nationalen Versorgungsleitlinien und evidenzbasierte S3-Leitlinien. 

Die Infos beruhen somit auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die Fachleute für die derzeit gültigen Leitlinien recherchiert und nach ihrer Güte bewertet haben. Ziel ist es, durch diese verlässlichen Informationen den Therapieprozess und das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient zu unterstützen. 

Die Patienteninformationen für das Wartezimmer bestehen aus einem doppelseitigen Dokument im DIN-A4-Format.

Wenn Patienten nur wenig Deutsch können, ist das Gespräch mit dem Arzt für beide Seiten schwierig. Die wichtigsten Informationen, zum Beispiel zu Diabetes oder Asthma, erscheinen deshalb auch in verschiedenen Fremdsprachen.