Anzeige
 
 
Zur FI
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 51/52 • 2020 • Neues aus der Onkologie und Hämatologie
 
Anzeige
 
 
 
Ermöglichen Sie Ihren gut eingestellten ITP-Patienten zu Hause zu bleiben.
 
Um zusätzliche Arzt- und Apothekenbesuche zu vermeiden können Sie die Revolade® 3-Monats-Packung in allen drei Wirkstärken verordnen. Zugelassen für die ITP ab 6 Monate nach Diagnose und Refraktärität gegenüber anderen Therapien. Mehr »
 
     
  Zum BT  
 
 
Neues aus der Onkologie und Hämatologie
 
 
 
 
   
   
Plattenepithelkarzinom: Länger leben mit NSAR?  
   
Betroffene mit Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich, die parallel zu einer Radiochemotherapie nicht-steroidale antiinflammatorische Agenzien einnahmen, wiesen ein längeres Gesamtüberleben auf. Zu dem Ergebnis kamen Forscher nach einer…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Neue Chancen bei mNSCLC mit aktivierenden EGFR-Mutationen
 
In der Erstlinientherapie des mNSCLC tut sich etwas: Bei Patienten mit aktivierenden EGFR-Mutationen ist jetzt die Kombination aus CYRAMZA® (Ramucirumab) und Erlotinib zugelassen. Lesen Sie, welche Aspekte Prof. Reck hervorhebt.
 
Hier mehr erfahren
CYRAMZA® Fachinformation
PP-RB-DE-0977
 
 
 
 
 
   
   
Dieses Jahr ist alles ein wenig anders  
   
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachten und für das neue Jahr viel Glück, Erfolg und vor allem Wohlergehen.

Ihre Medical Tribune
 
 
Grußkärtchen öffnen
 
 
Anzeige
 
Praxisorientiert & nutzerfreundlich: Online-Datenbank zu seltenen EGFR-M+
 
Leitlinien empfehlen GIOTRIF® bei seltenen EGFR-M+ der Gruppe 1.[1,2] In der Online-Datenbank mit über 820 Patientenfällen erfahren Sie, bei welchen seltenen Mutationen GIOTRIF® bisher eingesetzt wurde.
 
Zur Datenbank
 
Basistext
Fußnoten/Referenzen
 
 
 
 
 
   
   
Vorteil beim Endometriumkarzinom mit CDK4/6-Inhibitor als Add-on  
   
Frauen mit fortgeschrittenen östrogenabhängigen Endometriumtumoren blieben in einer Studie länger progressionsfrei, wenn sie zum Aromatasehemmer Letrozol den CD4/6-Inhibitor Palbociclib erhielten. Trotz zusätzlicher Nebenwirkungen wurde die…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Unterstützen Sie Ihre Patienten, ohne regelmäßige Transfusionen auszukommen
 
Die erste und einzige Gentherapie mit einmaliger Anwendung bei transfusionsabhängiger β-Thalassämie, die es Patienten ermöglichen kann, Transfusionsunabhängigkeit zu erreichen.
 
Mehr »
 
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Nach Asbest-Exposition – neue Erkenntnisse zum Pleuramesotheliom in der…  
   
Die früher beinahe unvermeidbare Asbest-Exposition fordert jetzt ihren Tribut: Es gibt immer mehr Pleuramesotheliome. Aber man hat inzwischen auch bessere Erkenntnisse zur Pathogenese und neue zielgerichtete Medikamente. Höchste Zeit also für ein…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Lorlatinib: Real-World-Daten untermauern gute Wirksamkeit
 
Vortherapiertes, ALK-positives NSCLC: Auf dem ESMO 2020 vorgestellte Daten aus Deutschland zeigen gute Wirksamkeit von Lorlatinib im Praxisalltag. Auch Patienten mit multiplen Vortherapien und Resistenzmutationen sprachen gut auf Lorlatinib an.
 
Mehr »
 
Basisinfo
 
 
 
 
 
   
   
CD38-Antikörper verbessert Prognose beim Multiplen Myelom  
   
Verschiedene zytogenetische Anomalien wie chromosomale Translokationen und Deletionen gelten als Indikatoren für eine schlechte Prognose beim Multiplen Myelom. Patienten mit diesen Alterationen profitieren wohl von Daratumumab zusätzlich zu…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Tecentriq®▼ beim mTNBC: Interview zur hohen Relevanz der PD-L1 IC-Testung
 
Welche Relevanz die PD-L1-Testung auf Immunzellen beim Mammakarzinom hat & welche Besonderheiten es bei der PD-L1 IC-Testung zu beachten gilt, erläutern Therapeut Prof. Eugen Ruckhäberle & Pathologe Prof. Hans Kreipe im Interview.
 
>Weiter
Pflichttext |▼
 
 
 
 
 
   
   
Sport beeinflusst Proliferation und Apoptose  
   
Viele Beobachtungen weisen darauf hin, dass Bewegung Krebserkrankungen vorbeugen oder sogar entgegenwirken kann. Ein Forscherteam untersuchte, wie sich Elektrostimulationstraining auf Tumorzellen auswirkt und fand Zellzyklusgene, die auf den Sport…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Erste OPDIVO®-Zulassung im GI-Bereich
 
Mit der Einführung der ersten immunonkologischen Therapie bei Tumoren des oberen Gastrointestinaltrakts wird ein großer medizinischer Bedarf gedeckt. OPDIVO® ist nun auch für ESCC nach 5-FU und Platin zugelassen.
 
> Erfahren Sie mehr
Fachinformation: OPDIVO®
 
 
 
 
 
   
   
Revolution gegen Radiotherapie bei pN2 Lungenkrebs?  
   
Bereits vor mehr als zehn Jahren stellte eine Metaanalyse die postoperative Radiotherapie (PORT) für Patienten mit NSCLC im Stadium pN0/1 infrage. Der Lung-ART Studie zufolge schadet sie auch bei Lungenkrebs mit mediastinaler Lymphknotenbeteiligung…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Systemische Mastozytose: Hinweise zur Therapie
 
Die systemische Mastozytose ist eine sehr seltene Erkrankung, die sich heute gut behandeln lässt. Der Schlüssel für eine optimale Patientenbetreuung ist die Awareness, die sich laut Dr. Jens Panse, Uniklinikum Aachen, in letzter Zeit verbessert hat.
 
Jetzt anhören »
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Heilmittelwerbegesetz schränkt Werbung für digitale Versorgungsangebote ein  
   
Auch wenn von Durchbruch noch keine Rede ist: Die Fernbehandlung ist auf dem Vormarsch. Aber wie darf für telemedizinische Angebote geworben werden? Das Oberlandesgericht München setzt Grenzen.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Individualisierte Therapie mit CAR-T-Zellen
 
Für fortgeschrittene Krankheitsstadien eröffnete die CAR-T-Zell-Therapie weitere Perspektiven in der Krebsmedizin. Prof. Dr. Christian Könecke, Medizinischen Hochschule Hannover, erläutert im Podcast das Behandlungsprinzip.
 
Jetzt anhören »
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Wie Mediziner nachhaltiger arbeiten können  
   
Geld sparen, das Klima schonen und sich von der Konkurrenz abgrenzen – all das wird durch ein ökologischeres Arbeiten erreicht. Zwei Mediziner haben gute Erfahrungen gemacht.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Kommunikation Teil 1: Grundlagen, Onkologische Erkrankungen und Seltene…
 
Teil 1 der zertifizierten Fortbildung widmet sich den Grundlagen, der Best-practice-Kommunikation in der Medizin, sowie der Kommunikation im Bereich onkologischer Indikationen und seltener Erkrankungen.
 
Jetzt CME-Punkte sichern »
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Gut kombiniert  
   
Pembrolizumab plus Axitinib verbessern beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom Ansprech- und Überlebensraten im Vergleich zu Sunitinib. Damit hat die Kombination das Zeug zu einem neuen Erstlinien-Standard.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Signifikante OS-Daten zum Mammakarzinom in 2 Studien#,1,2
 
Die Studien MONALEESA-3 und MONALEESA-7 zeigen: KISQALI®3 ist der einzige CDK4/6-Inhibitor, der signifikante Vorteile beim Gesamtüberleben gegenüber Vergleichsarm unabhängig von Kombinationspartner (AI/Fulv) und Menopausenstatus erreicht. #,1,2
 
Mehr »
 
Fachinformation
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser OnkoLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den OnkoLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
OnkoLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.