Anzeige
 
 
Fachinformation
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 7 • 2021 • Neues aus der Kardiologie und Angiologie
 
Anzeige
 
 
 
Dapagliflozin bei Herzinsuffizienz: praktische Aspekte der Anwendung
 
Seit seiner Zulassung zur HFrEF-Therapie in 2020 bewährt sich der SGLT-2-Inhibitor Dapagliflozin mit fixer Dosierung (10 mg 1x tägl.) ohne Titration, guter Verträglichkeit und frühzeitig einsetzender Wirkung auch in der täglichen Praxis. mehr »
 
     
     
 
 
Neues aus der Kardiologie und Angiologie
 
 
 
 
   
   
Chancen und Grenzen der interventionellen Behandlung der Trikuspidalinsuffizienz  
   
Minimalinvasive Therapien der Trikuspidal­insuffizienz sind auf dem Vormarsch. Kaum wurde ein Device entwickelt und ausprobiert, laufen schon Endpunktstudien. Trotz ihres Potenzials warnt ein Kollege vor einem Wildwuchs der katheterbasierten…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Wie profitieren Patienten mit VHF und ACS u/o PCI von Eliquis®?
 
Erfahren Sie mehr über die überlegene Wirksamkeit (Tod oder Hospitalisierung) sowie Sicherheit (schwere oder CRNM-Blutungen) von Apixaban (Eliquis®) bei der Behandlung von VHF-Patienten mit ACS und/oder PCI vs. VKA.
 
Jetzt informieren
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Individualmedizin bei Herzkrankheiten: Mutationen hämatopoetischer Stammzellen…  
   
Moderne Genanalysen erlauben einen tiefen Einblick in die Pathogenese chronischer Herz- und Gefäß­erkrankungen. Daraus könnten sich in absehbarer Zeit neue Therapien ableiten lassen. Aktuelles Beispiel: CHIP.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Interview: Nitro-Spray gibt Angina pectoris-Patienten Sicherheit
 
„Einem Patienten mit stabiler Angina pectoris sollte den Leitlinien entsprechend ein schnell wirkendes Nitrat zur Kupierung von Anfällen verordnet werden“, fordert Dr. Petra Sandow, Allgemeinmedizinerin aus Berlin.
 
Mehr im Video »
Pflichttext
 
 
 
 
 
   
   
Aktualisierte Leitlinie: Empfohlene Verfahren für die Raucherentwöhnung  
   
Den allermeisten Rauchern ist klar, dass Tabak nicht gesund ist. Trotzdem schaffen sie es nicht, die Finger von der Zigarette zu lassen. Die Autoren der aktuellen S3-Leitlinie „Rauchen und Tabakabhängigkeit“ haben verschiedene Interventionen…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Rivaroxaban senkt das Risiko für Nierenschädigung im Vergleich zu VKA
 
Nv VHF-Patienten mit Diabetes haben ein hohes Risiko für Nierenfunktionsstörungen. Die Wahl der richtigen Antikoagulationstherapie ist wichtig. Erfahren Sie hier mehr.
 
mehr
 
Pflichttext
PP-XAR-DE-2369-1
 
 
 
 
 
   
   
Karriere von Ärztinnen: Vernünftiger Mutterschutz und Topsharing gefordert  
   
Der berufliche Aufstieg ist für Ärztinnen mit Kindern mühsam – auch wegen des rigiden Mutterschutzes und unflexibler Arbeitszeiten. Der Deutsche Ärztinnenbund fordert mehr Topsharing und rät zur Teilnahme an Mentoring-Programmen.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Jardiance® – neue Zulassung für Herzinsuffizienz (HFrEF)1,#
 
Für die Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion steht mit Jardiance® eine neue Therapieoption zur Verfügung.1,# Basis der Zulassung war die beeindruckende Wirksamkeit des SGLT2-Hemmers in der EMPEROR-Reduced®-Studie.2
 
Mehr »
 
PT & Ref
 
 
 
 
 
   
   
Hypertonie: Optimale Kost enthält viele Ballaststoffe, viel Kalium und wenig…  
   
Blutdruck zu hoch? Da lässt sich mit der richtigen Ernährung gegensteuern. Die besten Erfolge erzielt man, wenn es gelingt, Ernährungsgewohnheiten langfristig zu ändern. Sparsam salzen reicht dabei nicht.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
 
 
   
   
Herzinsuffizienz: NYHA-Klassifikation erfasst Veränderungen nicht genau  
   
Der Gesundheitsstatus von Patienten mit Herzinsuffizienz wird vom Arzt erfasst. Doch wie die Betroffenen ihren Zustand selbst empfinden, ist ebenfalls wichtig.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Vivid Ultra Edition: Kürzere Untersuchungszeiten. Höhere Präzision
 
Die Vivid Ultra Edition enthält KI-gestützte Tools, die Ihnen weniger Klicks, mehr Präzision, signifikante Zeitersparnis und maximale Reproduzierbarkeit bieten. Erleben Sie das Plus an Effizienz im gesamten Vivid-Ultraschallproduktportfolio.
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Wie digitale Technologien den Arzt- und Patientenalltag verändern  
   
Die Telemedizin hat sich etabliert, auch aufgrund der Coronapandemie. Vieles von dem, was vor einigen Jahren noch als Utopie erschien, funktioniert schon. Noch mehr steht in den Startlöchern. Nicht alle Ärzte sind begeistert von dieser Entwicklung.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Fachinformation
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Brandaktuelle Daten auf der EuroPCR zeigen Langzeitnutzen der…  
   
Medtronic plc (NYSE:MDT), der weltweit führende Hersteller von Medizintechnik, gab neue klinische Daten des globalen SYMPLICITY-Registers (Global SYMPLICITY Registry, GSR) bekannt.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser KardioLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den KardioLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
KardioLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.