Anzeige
 
 
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 16 • 2018 • Neues aus der Diabetologie und den angrenzenden Fachbereichen
 
 
Neues aus der Diabetologie
 
 
 
 
   
   
Appetitzügler soll Diabetestherapie unterstützen  
   
Der selektive Serotonin-2c-Rezeptoragonist Lorcaserin ist in den USA zur Gewichtsreduktion zugelassen. Die randomisierte Doppelblindstudie CAMELLIA-TIMI 61 zeigt, dass die damit erreichte Gewichtsreduktion auch das Risiko der Diabetesentwicklung…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
CME-Livefortbildung: Kardiovaskuläre Outcome-Studien in der Therapie des T2D
 
Kardiovaskuläre Outcome-Studien haben die aktuellen ADA/EASD Consensus-Empfehlungen für die Therapie von Patienten mit Typ-2-Diabetes maßgeblich beeinflusst1. Erfahren Sie hier für welche Substanzen eine kardiovaskuläre Überlegenheit nachgewiesen…
 
Jetzt anmelden!
 
Referenzen
 
 
 
 
 
   
   
Kalkuliertes Vorgehen bei Verdacht auf monogenetische Diabetesformen  
   
Die genetische Heterogenität des Diabetes mellitus ist groß und längst nicht komplett entschlüsselt. Als MODY-Diabetes wird – begrifflich aus heutiger Sicht eher unglücklich – eine Gruppe seltener monogenetischer Erkrankungen zusammengefasst, die…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Fachinformation Galvus®
Fachinformation Eucreas®
 
 
 
 
 
   
   
Schlaganfallversorgung: 30 Transportminuten – ab wann läuft die Uhr?  
   
Ein Urteil des Bundessozialgerichts könnte die flächendeckende Versorgung von Schlaganfallpatienten verschlechtern, befürchten Experten.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Wenn Ihre Patienten mehr HbA1c-Senkung benötigen
 
Jetzt steht Ihnen mit STEGLUJAN® eine neue orale Fixdosis-Kombination zur Verfügung, die den SGLT-2-Inhibitor Ertugliflozin und den bewährten DPP-4-Inhibitor Sitagliptin enthält.
 
Erfahren Sie mehr über STEGLUJAN®
 
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Wo gibt’s die nächste Praxis mit Fremdsprachenkenntnissen?  
   
Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch, Dari, Farsi, Russisch und Polnisch - auf dem letzten Diabetes-Tag konnten sich die Besucher unterschiedlicher Sprachkulturen zum Thema Diabetes beraten lassen. Eine der Initiatorinnen berichtet.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Die sensorgestützte Pen-Therapie für mehr Überblick
 
Mit der sensorgestützten Pen-Therapie von Roche Diabetes Care können Sie Glukoseverlauf sowie Insulinabgabe lückenlos überblicken – und einfach auswerten. Erfahren Sie, wie mehr Überblick bessere Ergebnisse ermöglicht!
 
Mehr »
 
 
 
 
Diabetestechnologie und Digitalisierung
 
 
 
 
   
   
Diabetestechnologie im Krankenhaus: Rechtliche, organisatorische und technische…  
   
Die Nutzung von Diabetestechnologie im Krankenhaus ist ein bisher wenig beachtetes Thema, insbesondere in Deutschland. Dabei gibt es hierbei viele Aspekte, die berücksichtigt werden müssen.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Datenschutz und Telemedizin: Die DSGVO nicht als Sperre vorschieben
 
Welche rechtlichen Fragen die Telemedizin berühren, erläutert der Jurist Dr. Arnd-Christian Kulow.
 
Mehr »
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
„Stellen Sie die Zauberfrage“  
   
Wie kann man Typ-2-Dia­betespatienten langfristig zur Insulinbehandlung motivieren? Eine Studie bietet Erkenntnisse.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser DiabetesLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den DiabetesLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
DiabetesLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.