Anzeige
 
 
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  IMG
 
  Nr. 12 • 2022 • Neues aus der Gynäkologie
 
Anzeige
 
 
 
Jetzt Impfpässe kontrollieren und für Impfschutz sorgen
 
Zeit zum Auffrischen: überprüfen Sie den Impfpass Ihrer Patient*innen auf ihren Pertussis-Schutz
– und führen Sie fehlende Impfungen gegen Tdap(-IPV) mit Covaxis® und Repevax® durch. Hier geht’s
zu den Fachinformationen.  
 
     
     
 
 
Neues aus der Gynäkologie
 
 
 
 
   
   
Paracetamol für Schwangere tabu?  
   
Auch wenn Paracetamol zu den am häufigsten genommenen Medikamenten in der Schwangerschaft zählt: Ohne Risiko ist es nicht. Vielmehr hat es möglicherweise Auswirkungen auf die neuropsychiatrische Gesundheit der Sprösslinge.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
 
 
   
   
Wie hoch ist das Thromboserisiko der neuen Anti-Baby-Pillen?  
   
Das Thromboserisiko verschiedener Anti-Baby-Pillen variiert je nach Zusammensetzung der Wirkstoffe. Bislang war unklar, welches Risiko Gestagene wie Chlormadinon und Nomegestrol, bergen.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Mammakarzinom: Welche Vorgehensweise bei Schwangeren?
 
Bestätigt sich bei einer schwangeren Frau der Verdacht auf ein Mammakarzinom, stellen sich viele Fragen. Dia­gnostik und Therapie sollten sich so nahe wie möglich am Standardvorgehen orientieren. Allerdings gibt es einige Besonderheiten zu beachten. 
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Urteil: Kasse muss nicht immer für Brustangleichung zahlen  
   
Eine junge Frau leidet in der Pubertät unter einer Anisomastie und beantragt bei ihrer Kasse die Kostenübernahme für eine Brustangleichung – vergeblich. Der Fall wird streitig. Nun hat das Bundessozialgericht entschieden.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Mammakarzinom: Neue Biomarker und Kombinationspartner für Checkpoint-Inhibitoren…
 
 Trotz Zulassung der ersten Checkpoint-Inhibitoren steht die Immuntherapie für die Behandlung von Brustkrebs erst am Anfang. Eine Herausforderung ist unter anderem die nur mittlere Immunogenität des Tumors. Um die Therapie zu optimieren, stehen…
 
Mehr »
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser GynLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den GynLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
GynLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
Medical-Tribune-Letter für Ärzte
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
GastroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
eHealthLetter von Medical Tribune, ARZT & WIRTSCHAFT und JOURNALMED.DE
PodcastLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.