Anzeige
 
 
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 15 • 2020 • Neues aus der Kardiologie und Angiologie
 
Anzeige
 
 
 
Neue Add-on-Therapie zu Statinen: Mit Bempedoinsäure LDL-C weiter senken
 
Oraler Cholesterinsenker Bempedoinsäure jetzt als Monotherapie (Nilemdo®) und in fixer Kombination mit Ezetimib (Nustendi®) verfügbar – ein Fortschritt bei der Behandlung von Patienten mit hohem und sehr hohem kardiovaskulärem Risiko. Mehr »
 
     
  Pflichttext Nilemdo  
  Pflichttext Nustendi  
 
 
Neues aus der Kardiologie und Angiologie
 
 
 
 
   
   
Vorhofflimmern: Europäische Kardiologen aktualisieren ihre Leitlinie  
   
Ganzheitlich sollen Patienten mit Vorhofflimmern künftig gemanagt werden: Stichwort ABC. Es steht für „Atrial fibrillation Better Care“, aber auch für Antikoagulation, Bessere Symptomkontrolle und kardiovaskuläre Comorbiditäten-Optimierung.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Ausmaß der Hirnschädigung nach einer Reanimation abschätzen  
   
Werden Patienten nach einem Herzstillstand wiederbelebt und bewusstlos eingeliefert, sind ihre Überlebenschancen heute so gut wie nie zuvor. Herausforderung bleibt aber die Prognoseabschätzung nach dem initialen Koma.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Aortenklappenersatz: Auf die Hämodynamik kommt es an
 
Der Aufbau einer TAVI-Prothese hat Einfluss auf die Hämodynamik und damit auf die Auswahl der geeigneten Aortenklappe. Eine supraanuläre Position bei chirurgischen und interventionellen Klappen ist unterschiedlich zu betrachten, so Prof. Bleiziffer.
 
Zum Interview
 
 
 
 
 
   
   
Nierenkrank ins CT: Intravenöse Gabe jodhaltiger Kontrastmittel möglich?  
   
Bei eingeschränkter renaler Funktion droht unter Gabe eines jodhaltigen Kontrastmittels das Nierenversagen, Punkt. Diese verbreitete Auffassung gerät immer mehr ins Wanken, das Risiko scheint überschätzt. Auch amerikanische Experten aus Radiologie,…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Skifahrer Andy: PROaktiv trotz Vorhofflimmern
 
Skifahrer Andy freut sich bereits, nach Corona wieder seinem Hobby nachgehen zu können. Dank Pradaxa®, dem einzigen NOAK mit flächendeckend verfügbarem spezifischem Antidot, ist er für Notfallsituationen gut gerüstet.
 
Zum Video
 
Pflichttext Pradaxa®
 
 
 
 
 
   
   
Diabetikerherzen profitieren von Gewichtsabnahme  
   
Bei Menschen mit Diabetes kommt es nicht nur auf die Blutzuckersenkung an. Führt die Therapie entweder durch intensive Lebensstilinterventionen oder entsprechende Medikamente zusätzlich zu einer Gewichtsabnahme, lässt sich dadurch das Herz vor einer…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Chronische KHK patientenindividuell behandeln
 
Bei Patienten mit stabiler AP sind Begleiterkrankungen gemäß der NVL Chronische KHK ein wichtiges Kriterium für die Wahl der antianginösen Dauertherapie. Dabei wird nicht zwischen Antianginosa der ersten und zweiten Wahl unterschieden.
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
COVID-19: Kardio-MRT als Voraussetzung für den Trainingsneustart  
   
Nach einer Infektion mit dem Coronavirus sollten Sportler nicht einfach wieder ihre Aktivitäten aufnahmen, denn es besteht ein Myokarditis-Risiko. Daher heißt es zunächst ab ins Kardio-MRT.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Neue ESC-Leitlinie 2020: „Was sind die neuen Empfehlungen zu ACS-Hochrisiko?“
 
Der langfristigen Therapie mit einem antithrombotischen Medikament zusätzlich zu Aspirin messen die Autoren der Leitlinie eine höhere Bedeutung bei. Deshalb wurde diese Empfehlung in der Leitlinie auf Stufe IIa („man sollte“) angehoben.
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Dieses Jahr ist alles ein wenig anders  
   
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachten und für das neue Jahr viel Glück, Erfolg und vor allem Wohlergehen.

Ihre Medical Tribune
 
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Wandel in der Typ-2-Diabetes-Therapie
 
Wie sieht eine Behandlung aus, wenn trotz Metformin das Therapieziel nicht erreicht wird? Die Sonderpublikation gibt Antwort und zeigt auf, wie Sie das kardiovaskuläre Risiko Ihrer Patienten bei der Therapiewahl berücksichtigen.
 
Hier mehr
Pflichttext
 
 
 
 
 
   
   
PAVK: Amputationen mit konsequenter Sekundärprävention zuvorkommen!  
   
Immer mehr Patienten in Deutschland, hohe Amputationsraten und schlecht eingestellte Risikofaktoren – so sieht die traurige Realität in Sachen PAVK aus. Höchste Zeit also, in der Sekundärprävention­ mehr zu unternehmen.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Herzkrank zum Sport: Trainieren mit KHK, Insuffizienz und Klappenvitien
 
Ausdauersport hält das Herz gesund. Aber was gilt, wenn bereits eine kardiologische Erkrankung vorliegt? Ihre Pumpe schonen müssen jedenfalls nur wenige. Allerdings gibt es vor Trainingsbeginn einiges abzuklären.
 
Mehr »
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Deutscher Herzbericht 2019: Sterblichkeit nach Myokardinfarkt sinkt, Bedarf für…  
   
Die Zahl der Herzinfarkt-Toten ist dem jüngst veröffentlichten Deutschen Herzbericht zufolge 2018 erneut gesunken und liegt damit beim niedrigsten Wert seit 1990: Mit 46.207 Fällen verstarben rund 760 Menschen weniger als im Vorjahr.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Fachinformation
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser KardioLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den KardioLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
KardioLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.