IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 24a • 2019 • Neues aus der Onkologie und Hämatologie
 
 
Neues aus der Onkologie und Hämatologie
 
 
 
 
   
   
Zytogenetik zählt: Empfehlungen zu AML anpassen?  
   
Sofern interne Tandem-Duplikationen in FLT3 höchstens in geringer Allel-Konzentration vorkommen, wird NPM1-Mutationen bei der AML eine gute Prognose zugeschrieben. Eine gepoolte Analyse zeigt: Das ist so nicht richtig.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
DGHO 2019: Neues zur fortgeschrittenen systemischen Mastozytose
 
Vom 11. bis zum 14. Oktober 2019 fand in Berlin die DGHO-Jahrestagung statt. Erfahren Sie im medAUDIO-Special, welche Neuigkeiten es zur fortgeschrittenen systemischen Mastozytose gab.
 
Jetzt anhören »
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Neue Strategien für Diagnostik und Therapie des follikulären Lymphoms  
   
Die aktuellen Erkenntnisse zur Behandlung des follikulären Lymphoms lauten: Bei der Diagnostik geht ohne PET nichts, bei der Lokaltherapie kann mitunter weniger mehr sein und bei der Systemtherapie darf auch mal auf Zytostatika verzichtet werden.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Erste Ergebnisse aus dem sektorenübergreifenden Brustkrebs-Register OPAL…  
   
Das Tumorregister Mammakarzinom (TMK) konnte bereits Daten von 4500 Frauen mit Brustkrebs erfassen. Seine Fortsetzung findet es in OPAL, das auch sektorenübergreifend Daten erhebt.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Pembrolizumab beim HNSCC: Neue Zulassung für die Erstlinie
 
KEYTRUDA®: Monotherapie oder in Kombination mit Platin- und 5-Fluorouracil (5-FU)-Chemotherapie zur Erstlinienbehandlung des M/uR HNSCC bei Erwachsenen mit PD-L1-exprimierenden Tumoren (CPS ≥ 1).
 
Mehr »
 
Fachinfo
 
 
 
 
 
   
   
Testportfolio für das multiple Myelom wird wachsen  
   
Die Kriterien für ein hohes Risiko haben sich beim multiplen Myelom sukzessive verändert. Immer mehr zytogenetische Alterationen werden identifiziert. Dabei kommt eine Genveränderung häufig nicht alleine – oder sie wird moduliert.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Kastrationsresistentes Prostatakarzinom: Antiandrogen senkt…
 
Patienten mit einem nicht-metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom haben ein hohes Metastasierungsrisiko – dieses könnte durch die Gabe des Antiandrogens Darolutamid gesenkt werden. Das bestätigen Daten aus der Phase-3-Studie ARAMIS.
 
Mehr »
 
 
 
 
 
   
   
Metformin zur Behandlung des NSCLC?  
   
Bei der Suche nach weiteren Optionen für Krebstherapien stößt man auch auf Überraschungen: Das Antidiabetikum Metformin wird seit einiger Zeit als mögliche Ergänzung zu onkologischen Behandlungen diskutiert. Nun gibt es erstmals prospektive,…  
 
Mehr »
 
 
 
 
Fehlermanagement: Erste Ergebnisse zu CIRS in der Praxis veröffentlicht
 
Das Meldesystem von kritischen Fehlern CIRS ist in vielen Kliniken Usus. Aus Fehlern wird zugleich gelernt. Ob auch Praxen zu überzeugen sind, ein solches System zu nutzen, prüft derzeit CIRSforte.
 
Mehr »
 
 
 
 
Zulassungen und Nutzenbewertung
 
 
 
 
   
   
Neratinib in Deutschland und Österreich verfügbar  
   
Neratinib wird zur extendierten adjuvanten Behandlung des frühen Mammakarzinoms verwendet und ist nun in Deutschland und Österreich verfügbar.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
DACOGEN® - 7 Jahre Erfahrung in der AML-Therapie
 
Für nicht intensiv-therapierbare Patienten, steht mit DACOGEN® (Decitabin) seit sieben Jahren eine bewährte Behandlungsoption zur Verfügung. Weitere Informationen auch zum 5-Tages-Behandlungsschema finden Sie auf www.dacogen.de.
 
Mehr »
 
Fachinformation
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Vorreiter in Sachen Präzisionsmedizin  
   
Tumoren werden molekular immer genauer klassifiziert, doch der Umgang mit kleinen Subgruppen bleibt eine Herausforderung. In der Kinderonkologie wird seit jeher mit geringen Fallzahlen gearbeitet. Was lässt sich aus pädiatrischen Projekten lernen?  
 
Mehr »
 
 
 
 
Auf Brust und Lunge geprüft
 
Die zusätzliche PD-L1-Inhibition kann bei unterschiedlichen Krebserkrankungen Vorteile bieten. Dies bestätigen neue Analysen zum Einsatz bei NSCLC und Brustkrebs.
 
Mehr »
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser OnkoLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den OnkoLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
OnkoLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.