IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 4 • 2021 • Neues aus der Gastroenterologie und Hepatologie
 
Anzeige
 
 
 
Neu bei ESCC: Chance auf Überlebensverlängerung mit OPDIVO®
 
Seit November 2020 steht mit OPDIVO® erstmals eine IO-Therapie für den oberen GI-Trakt zur Verfügung. Damit wird eine therapeutische Lücke geschlossen und ESCC-Patienten die Chance auf Überlebensverlängerung eröffnet. mehr »
 
     
  Fachinformation: OPDIVO®  
 
 
Neues aus der Gastroenterologie und Hepatologie
 
 
 
 
   
   
Akute Pankreatitis: Worauf es bei der Therapie ankommt  
   
Die Therapie der akuten Pankreatitis stützt sich auf Flüssigkeitssubstitution und eine möglichst frühe enterale Ernährung. Um Rezidive oder eine Chronifizierung zu verhindern, gilt es zudem, Risikofaktoren zu minimieren.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Die Inflectra™-Infusionstherapie – für eine individuelle und flexible Behandlung
 
Inflectra™ (Infliximab) ermöglicht Patienten mit entzündlichen Erkrankungen wie CED oder RA eine Behandlung, die 8 Wochen Therapiefreiheit und regelmäßiges Monitoring ermöglicht. Selbstspritzen und sensible Kühlkette sind nicht erforderlich. MEHR
 
Erfahren Sie mehr!
Pflichttext
 
 
 
 
 
   
   
Laryngopharyngealen Reflux von einer GERD unterscheiden  
   
Ein „Kloß im Hals“ beim Schlucken von Speichel spricht für einen laryngopharyngealen Reflux. Bevor man die Diagnose stellt, sollte man jedoch ein Karzinom ausschließen.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Vollhuman therapieren beim mCRC? Nur mit Vectibix®!
 
Der vollhumane Antikörper Vectibix® ermöglicht Ihren Patienten die Chance auf mehr als 3,5 Jahre medianes OS in ausgewählten Subgruppen.1–9 Und das bei nur 2 Infusionen im Monat.10
 
Erfahren Sie mehr.
Fachinformation
 
 
 
 
 
   
   
Beschwerden bei Reizdarm lindern  
   
Der Reizdarm verkürzt zwar nicht das Leben, aber er kann Betroffene mächtig quälen. Gefragt ist eine ausreichende, aber nicht ausufernde Diagnostik und eine ehrliche Aufklärung über die Aussichten der Therapie.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
STELARA® als First-Line-Biologikum von Anfang an
 
Was sollte Ihnen eine Therapie für Ihre Patienten mit CED bieten? Eine lang anhaltende Steroidfreiheit? Ein gutes Sicherheitsprofil? All das und mehr können Sie von Anfang an mit STELARA® erreichen.
 
Erfahren, was STELARA® alles kann
FI 130mg
 
 
 
 
 
   
   
Funktionelle Dyspepsie: Wie sich Bauch und Patient beruhigen lassen  
   
Dyspeptische Beschwerden sind zwar zu 80 % funktionell bedingt. Ulzera und Tumoren können sich aber mit den gleichen Symptomen bemerkbar machen. Britische Kollegen erklären, welche Patienten ausgiebiger untersucht werden sollten und wie die…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
AAA beim ENETS: Virtuelles Tumorboard und Nachbetrachtung mit Perspektivwechsel
 
Zur ENETS-Jahrestagung stellte AAA die Interdisziplinarität bei der Diagnose und Behandlung neuroendokriner Tumore (NET) in den Fokus. Satellitensymposium und Kongressnachbetrachtung eröffneten überraschende Blickwinkel!
 
Mehr »
PP-LUT-088-01-0321
 
 
 
 
 
   
   
Welche Pflanzenfette bergen ein Gesundheitsrisiko?  
   
Pflanzliche Öle wirken sich vor allem wegen ihres Gehalts an ungesättigten Fettsäuren positiv auf die Gesundheit aus. Insbesondere das kardiovaskuläre Risiko lässt sich durch den Konsum reduzieren. Allerdings gilt das nicht für alle Sorten.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Entdecken Sie Entyvio®* für Ihre M. Crohn-PatientInnen.
 
Entdecken Sie Entyvio® mit neuer Flexibilität¹,², dem bewährten Sicherheitsprofil¹,²,,⁷, und seiner nachgewiesenen Wirksamkeit¹,² für Ihre M. Crohn-PatientInnen. Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie mehr auf www.entyvio-entdecken.de
Pflichttext
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Oral gegen Gaucher  
   
Standard der Therapie des Morbus Gaucher Typ 1 ist die Enzymersatztherapie, die das bei dieser Erkrankung dysfunktionale Enzym b-Glukozerebrosidase ersetzt. Die Therapie muss als Infusion alle 14 Tage erfolgen – wirksame Alternativen sind deshalb…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser GastroLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den GastroLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
Gastroletter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
DiabetesLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.