Anzeige
 
 
Fachinformation
 
 
  IMG  
 
  IMG
 
  Nr. 4 • 2022 • Neues aus der Diabetologie und den angrenzenden Fachbereichen
 
 
 
 
 
Mikroalbuminurie: Urinteststreifen haben ausgedient
 
Das verlässlichste Anzeichen für eine beginnende diabetische Nephropathie ist Albumin im Urin. Denn handelt man erst bei einer verschlechterten geschätzten glomerulären Filtrationsrate (eGFR) und entsprechend nachlassenden Nierenfunktion, hat das… mehr »
 
     
     
 
 
Neues aus der Diabetologie
 
 
 
 
   
   
Wie mit Nicht-Adhärenz von Diabetespatienten umgehen?  
   
Patient*innen verhalten sich oft anders, als es sich das Diabetesteam wünscht. Wenn sogar individuelle Therapieanpassungen, Appelle und Drohungen nichts bringen und die Betroffenen unter der Obhut immer kränker werden, drängen sich schnell Gedanken…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Online-Fortbildung: Aktuelle Entwicklungen und Informationen zu Typ 2 Diabetes
 
Aktuelle Leitlinien, Atherosklerose und Schlaganfallrisikomanagement – das und mehr sind die Themen des Novo Nordisk Lighthouse Innovation Summit Semaglutid und Typ 2 Diabetes am 25.02. von 13 – 17 Uhr.
 
Hier geht’s zur Anmeldung
 
 
 
 
 
   
   
Adipositaschirurgie: Langzeitdaten offenbaren relevante Nährstoffdefizite …  
   
Menschen mit Adipositas haben nach einem bariatrischen Eingriff im Vergleich zu konservativ behandelten Patient*innen ein hohes Langzeitrisiko für eine Anämie. Dies geht aus einer prospektiven schwedischen Studie hervor, in der mehr als 5.300…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
BRIGHT-Studie: Subgruppen-Analyse nach Nierenfunktion
 
Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (eGFR < 60 ml/min/1,73 m²) zeigte Insulin glargin 300 E/ml gegenüber Insulin degludec 100 E/ml eine stärkere HbA1c-Senkung.1
 
Zur Studie
1. Haluzík M et al.
Diabetes Obes Metab. 2020;22:1369–1377
 
 
 
 
 
   
   
Pilot*innen mit Typ-1-Diabetes kämpfen um ihre Rückkehr ins Cockpit …  
   
Die Freiheit über den Wolken ist nur im Schlager grenzenlos, wie Menschen nach der Diagnose eines Typ-1-Diabetes feststellen müssen. Eine Pilotin erzählt.  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
Der SGLT-2-Hemmer STEGLATRO®: Ertugliflozin neu als Monopräparat bei T2DM
 
Was tun, wenn bei Erwachsenen mit T2DM unter der aktuellen Therapie keine ausreichende Blutzuckerkontrolle erreicht werden kann und/oder Metformin nicht geeignet ist? Der SGLT-2-Hemmer STEGLATRO® kann eine Option sein. Infos zu Anwendung/Dosierung.
 
Mehr
FI
 
 
 
 
 
   
   
Einwegartikel, Verpackungen, Batterien – Wohin mit dem Diabetesmüll?  
   
In Krankenhäusern und Arztpraxen türmt sich der Abfall durch Einwegschutzkleidung, auf den Straßen flattern achtlos weggeworfene Gesichtsmasken – die Coronapandemie führt einmal mehr vor Augen, dass Medizin eine Menge Müll produziert. In der…  
 
Mehr »
 
 
Anzeige
 
 
 
 
 
 
   
   
SGLT2-Inhibitor schützt Niere auf Dauer  
   
Der SGLT2-Inhibitor Dapagliflozin senkt den Progress und weitere kritische Endpunkte bei Patient*innen mit chronischem Nierenleiden – unabhängig vom Dia­betesstatus.  
 
Mehr »
 
 
 
 
Strukturerhebung des BVND: Ihre Mithilfe ist gefragt!
 
Der Bundesverband Niedergelassener Diabetologen bittet um Teilnahme an seiner Online-Erhebung zur Struktur Dia­betologischer Schwerpunktpraxen.
 
Mehr »
 
 
 
 
Medizin und Markt
 
 
 
 
   
   
Überlegene HbA1c-Senkung mit Fixkombination Insulin glargin/Lixisenatid  
   
Die einzige in Deutschland verfügbare Fixkombination aus Basalinsulin und einem GLP-1-Rezeptoragonisten wird bei Erwachsenen mit unzureichend kontrolliertem Typ-2-Diabetes zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle, ergänzend zu Diät und Bewegung…  
 
Mehr »
 
 
 
 
Typ-2-Diabetes mellitus – Update Ernährung
 
Diese CME-zertifizierte Fortbildung kommentiert eine Auswahl von interessanten Updates zur Ernährung bei Typ-2-Diabetes und fasst die Inhalte zusammen.
 
Jetzt CME-Punkte sichern »
 
 
 
Folgen Sie Medical Tribune auch auf Twitter und Facebook:
 
 
IMG   IMG   IMG
 
Praxisführung und Politik       Medizin-News für Ärzte
 
 
 
Dieser DiabetesLetter ist ein kostenloser Service der MedTriX GmbH. Abmeldungen für den DiabetesLetter werden in der Datenbank gelöscht (Datenschutzbestimmungen).  
 
DiabetesLetter abbestellen
 
Abonnieren Sie kostenlos auch
folgende Newsletter von uns:

Medical Tribune
PraxisLetter für Ärzte
CMELetter für Ärzte
OnkoLetter für Fachärzte
DermaLetter für Fachärzte
NeuroLetter für Fachärzte
PneumoLetter für Fachärzte
KardioLetter für Fachärzte
RheumaLetter für Fachärzte
GynLetter für Fachärzte
PädiatrieLetter für Fachärzte
HonorarLetter für Niedergelassene
InfoLetter mit Cartoon für Ärzte und Praxisteams
 
 
  MedTriX GmbH,
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Telefon 0611 9746-0, mtd-online@medtrix.group,
Registergericht Amtsgericht Wiesbaden, HRB 12808, Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE206862684, Geschäftsführer: Stephan Kröck, Markus Zobel
 
     
  Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier für eine Online-Version.