Anzeige

Psoriasisarthritis Achsencheck durch den Dermatologen

Autor: Sabine Mattes

Das Screening durch den Dermatologen könnte dabei helfen, die entzündliche Gelenkerkrankung bei Risikopatienten mit Psoriasis früher zu erkennen. Das Screening durch den Dermatologen könnte dabei helfen, die entzündliche Gelenkerkrankung bei Risikopatienten mit Psoriasis früher zu erkennen. © iStock/sefa ozel
Anzeige

Eine rheumatologische Voruntersuchungen durch den Hautarzt hilft, bei Schuppenflechte etwaige Arthritiden frühzeitig zu entdecken.

Um eine Arthritis psoriatica (PsA) optimal therapieren zu können, muss sie möglichst früh erkannt werden. Viele diagnostische Verfahren konzentrieren sich nur auf die periphere Form der Gelenkentzündung, kritisieren Dr. Fabian Proft von der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Kollegen. Es fehlen entsprechende Referenzalgorithmen für eine axiale Manifestation.

Im Rahmen ihrer prospektiven, multizentrischen Studie prüften die Wissenschaftler einen Ansatz, bei dem 355 Psoriasispatienten zunächst durch ihren behandelnden Dermatologen auf Anzeichen einer axialen PsA gescreent und dann gegebenenfalls in eine rheumatologische Klinik überwiesen wurden. 151 Patienten qualifizierten sich durch folgende Kriterien für eine weiterführende Untersuchung:

  • mindestens drei Monate andauernde Rückenschmerzen 
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erstmanifestation der Hautkrankheit vor dem 45. Lebensjahr
  • keine Behandlung mit DMARD** in den vorausgegangenen zwölf Wochen

Einek rheumatologische Diagnostik erfolgte schließlich bei 100 der überwiesenen Patienten. Sie umfasste klinische und genetische Beurteilungen sowie Labortests. Zusätzlich beinhaltete sie bildgebende Verfahren wie konventionelles Röntgen und einen MRT-Scan der Iliosakralgelenke und der Wirbelsäule.

In 14 Fällen wurde eine Psoriasisarthritis mit axialer Beteiligung diagnostiziert. Drei der Patienten litten zusätzlich unter der peripheren Form der Erkrankung, bei fünf weiteren war dies der alleinige Befund. Bei 81 Patienten bestätigte sich der Verdacht auf eine Psoriasisarthritis nicht. Alle Teilnehmer mit axialer Psoriasisarthritis zeigten in der Bildgebung Inflammationen und/oder postinflammatorische Veränderungen der Iliosakralgelenke beziehungsweise der Wirbelsäule.

Das Screening durch den Dermatologen könne dabei helfen, die entzündliche Gelenkerkrankung bei Risikopatienten mit Psoriasis früher zu erkennen, schließen die Autoren. Dies führe zu besseren Therapiemöglichkeiten und letztendlich zu mehr Lebensqualität.

* disease-modifying anti-rheumatic drug

Kongressbericht: American College of Rheumatology (ACR) Convergence 2021

Anzeige