Anzeige

Psoriasis Apremilast-Therapie zeigt umfassende Verbesserungen

Medizin und Markt Autor: Leoni Burggraf

Viele Menschen mit Psoriasis verzichten auf den Arztbesuch, weil sie wenig von einer Behandlung erwarten. Viele Menschen mit Psoriasis verzichten auf den Arztbesuch, weil sie wenig von einer Behandlung erwarten. © iStock/Anastasia Malachi

Eine Psoriasis kann sich in jedem Alter manifestieren – wenngleich es am häufigsten zwischen dem 16. und 22. Lebensjahr passiert. Die Erkrankung wird von vielen unterschätzt.

Eine Erhebung hat gezeigt, dass ein Großteil der Patienten unabhängig vom Schweregrad der Psoriasis entweder gar nicht oder nur mit einer topischen Therapie behandelt wird. Selbst bei schwer Erkrankten erhalten nur 11 % eine weiterführende Behandlung, bemerkte Dr. Maria Leibl, München.

Die Resignation scheint groß: Über die Hälfte der Psoriasispatienten verzichtet auf den Besuch beim Arzt aufgrund geringer Erwartungen. Auch hinsichtlich der Krankheitsschwere urteilen Patienten oft anders als ihr Arzt. So liegt ihr Fokus vor allem auf dem Juckreiz. Zusammen mit Fatigue und Schmerzen ist er das Symptom, über das die Patienten unabhängig vom Schweregrad klagen.

Klassifikation der Erkrankung…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige