Bei Nagelmykose mit viel Ausdauer zum Erfolg

Medizin und Markt , Fortbildung Autor: Dr. Barbara Voll-Peters

Mehr als drei befallene Nägel immer auch systemisch behandeln. © Fotolia/toscana

Die Behandlung von Nagelmykosen ist oft langwierig. Bis zu anderthalb Jahre kann es dauern, bis eine Heilung erreicht ist. Denn diese hängt von der Geschwindigkeit des Nagelwachstums ab. Bei mehr als drei befallenen Nägeln ist zusätzlich zur topischen Therapie mit Lack eine systemische Behandlung angezeigt.

Nagelmykosen kommen sehr häufig vor, aber nicht jede Nagelveränderung ist eine Mykose, betonte Professor Dr. Hans-Jürgen Tietz, Facharzt für Mikrobiologie und Leiter der „mycoclinic“ in Berlin. 80 % der Bevölkerung haben Nagelveränderungen, etwa 20 % leiden unter einer Nagelmykose. Betroffen sind alle Altersgruppen und Sozialschichten, zunehmend auch Kinder und Jugendliche.

Der Nagelpilz ist in der Regel eine Blickdiagnose, ein Erregernachweis ist normalerweise nicht notwendig. Als Differenzialdiagnose kommen Nagelveränderungen bei Infektionskrankheiten in Betracht. Verursacht wird die Onychomadesis z.B. durch das Coxsackie-Virus (Hand-Fuß-Mund-Krankheit). Nach dem Ablösen der Nagelplatte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.