Anzeige

Schweres Asthma Dupilumab ab sechs Jahren zugelassen

Medizin und Markt Autor: Petra Eiden

Die Exazerbationsrate wurde um bis zu 65 % reduziert. Die Exazerbationsrate wurde um bis zu 65 % reduziert. © BillionPhotos.com – stock.adobe.com

Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren, die unter schwerem Asthma mit Typ-2-Inflammation leiden, gibt es eine neue Add-on-Therapie. Ist die Erkrankung unter einer Standardtherapie unzureichend kontrolliert, kann seit April 2022 Dupilumab als neue Option zugegeben werden.

Asthma gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern. Bei bis zu 85 % der 6- bis 17-Jährigen kann eine Typ-2-Inflammation zugrunde liegen, die durch eine erhöhte Anzahl der Eosinophilen im Blut und/oder eine erhöhte exhalierte Stickstoffmonoxid-Fraktion (FeNO) gekennzeichnet ist.

Haben die Kinder trotz aktueller Standardtherapie aus inhalativen Kortikoiden und Bronchodilatatoren weiter schwerwiegende Symptome, liegt bei ihnen ein schweres Asthma vor. Dies kann Auswirkungen auf die sich entwickelnden Atemwege haben, mit schweren Exazerbationen einhergehen, wiederholte Gaben von systemischen Kortikoiden erforderlich machen und Alltagsaktivitäten sowie die Lebensqualität…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige