Anzeige

Fortgeschrittenes NSCLC „Patienten bei der Stange halten“

Autor: Friederike Klein

Wenn das fortgeschrittene NSCLC multimodal ins Visier genommen wird, ist das sehr effektiv. Wenn das fortgeschrittene NSCLC multimodal ins Visier genommen wird, ist das sehr effektiv. © iStock/sittithat tangwitthayaphum

In der ESPADURVA-Studie wird die Kombination aus Immunchemotherapie mit Radiochemotherapie vor einem chirurgischen Eingriff bei NSCLC im Stadium III geprüft. Ein Experte ist überrascht von den vielen Komplettremissionen.

Die multimodale Therapie eines resektablen NSCLC scheint bei akzeptabler Toxizität eine sehr hohe Wirksamkeit zu entfalten. Das ist der Eindruck von Privatdozent Dr. Wilfried­ Ernst Erich Eberhardt­, Hämatoonkologe an der Ruhrland-Klinik in Essen. Er berichtete über die ESPADURVA-­Studie mit vier Modalitäten im Interventionsarm.

27 von 90 Teilnehmern bereits eingeschlossen

Personen mit resektablem NSCLC im Stadium III erhalten eine Immuntherapie mit Durvalumab, in den ersten drei Induktionszyklen kombiniert mit einer Chemotherapie aus Cisplatin/Paclitaxel und anschließender Radiochemotherapie entsprechend in etwa dem ESPATÜ-Schema, erläuterte Dr. Eberhardt. Im Kontrollarm erfolgt die…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige