Anzeige

Typ-2-Diabetes Frühe kardiovaskuläre Prävention rückt in den Fokus

Medizin und Markt Autor: Ute Ayazpoor

Die Assoziation von Typ-2-Diabetes mit kardiovaskulären Erkrankungen ist lange bekannt und inzwischen in vielen Leitlinien verankert. Die Assoziation von Typ-2-Diabetes mit kardiovaskulären Erkrankungen ist lange bekannt und inzwischen in vielen Leitlinien verankert. © iStock/SherSor

Neue Therapieoptionen stellen bisherige Standards der Diabetestherapie infrage. Sie können die Prognose und Lebensqualität von Menschen mit Diabetes entscheidend verbessern – sofern sie denn auf Basis der aktuellsten Leitlinien­empfehlungen eingesetzt werden. Dabei sind das persönliche Risiko für Herz-Kreislauf-Komplikationen und die Lebenssituation der Menschen mit Diabetes zu berücksichtigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige