Anzeige

Steroide bei ITP Früher mehrere Monate, heute sechs Wochen

DGIM 2024 Autor: Friederike Klein

Eine neue Therapieoption der ITP ist der SYK-Inhibitor Fostamatinib. Eine neue Therapieoption der ITP ist der SYK-Inhibitor Fostamatinib. © GLandStudio – stock.adobe.com

Bei der Immunthrombozytopenie im Erwachsenenalter ist das primäre Ziel der Therapie eine Heilung. Gelingt dies mit Glukokortikoiden nicht, muss zügig eine Zweitlinientherapie erwogen werden.

Als Primärtherapie einer Immunthrombozytopenie (ITP) wird der Einsatz von 1–2 mg/kgKG Prednisolon für ein bis zwei Wochen mit anschließendem Ausschleichen empfohlen, sagte Prof. Dr. Ulrich Sachs, Leiter der Sektion Hämostaseologie am Universitätsklinikum Gießen. Insgesamt sollten Erwachsene wegen einer neu diagnostizierten ITP nicht länger als sechs Wochen Glukokortikoide erhalten. Früher sah das anders aus: In den 1990er-Jahren lag die empfohlene Therapiezeit mit Steroiden noch bei mehreren Monaten. 

Statt Prednisolon oder Prednison kann auch Dexamethason eingesetzt werden. Die Dosierung beträgt 40 mg/Tag für vier Tage alle zwei oder vier Wochen für insgesamt drei Zyklen. Die mediane Dauer…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.