Anzeige

Hände schmerzen, kribbeln oder sind kalt – Was ist die Ursache?

DGIM 2021 Autor: Dr. Anja Braunwarth

Die Ursachen für Handbeschwerden sind vielfältig – sie reichen von rheumatoider Arthritis über das Raynaud-Phänomen bis zum Karpaltunnelsyndrom. Die Ursachen für Handbeschwerden sind vielfältig – sie reichen von rheumatoider Arthritis über das Raynaud-Phänomen bis zum Karpaltunnelsyndrom. © auremar – stock.adobe.com

Die Hand eines Patienten tut weh, kribbelt oder ist ständig kalt. Wohin schickt man ihn wann am besten? Zur Auswahl stehen unter anderem Rheumatologen, Angiologen, Neurologen und Orthopäden.

Über rheumatologische Ursachen von Handbeschwerden berichtete Professor Dr. Ulf Müller-­Ladner­ vom Rheumazentrum an der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. Der Klassiker ist natürlich die rheumatoide Arthritis (RA). Als erstes Zeichen finden sich oft stark geschwollene Fingergelenke, und zwar symmetrisch. Druck auf sie löst Schmerz aus (Gaenslen-Zeichen), eine Morgensteifigkeit über ca. 60 Minuten erhärtet den Verdacht. Außerdem gibt es klare Klassifikationskriterien der amerikanischen und europäischen Fachgesellschaften, die die Diagnose erleichtern. Typische Langzeitschäden wie Schwanenhals-/ Knopflochdeformitäten, Bajonettstellung, Muskelatrophien oder Osteophyten beobachtet man heute dank…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige