Anzeige

Rheumatische Erkrankungen Her mit den Immunglobulinen!

DGIM 2022 Autor: Dr. Sonja Kempinski

Wann sind Immunglobuline in der Rheumatologie indiziert? Wann sind Immunglobuline in der Rheumatologie indiziert? © iStock/Christoph Burgstedt

Ob Substitution oder Immunmodulation – in­travenöse Immunglobuline spielen bei rheumatischen Erkrankungen eine Rolle. Während sich die Dosierungen je nach Indikation unterscheiden, gilt für alle: Langsam infundieren, damit es nicht zur Thromboembolie kommt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige