Anzeige

Mit technologischer Unterstützung gelassener durch die Schwangerschaft

Medizin und Markt Autor: Dagmar Jäger-Becker

Geräte zur Echtzeitmessung helfen Schwangeren mit Typ-1-Diabetes, eine möglichst normoglykämische Einstellung zu erreichen. (Agenturfoto) Geräte zur Echtzeitmessung helfen Schwangeren mit Typ-1-Diabetes, eine möglichst normoglykämische Einstellung zu erreichen. (Agenturfoto) © iStock/KatieCollinsPhoto

Schwangerschaften bei insulinpflichtigen Frauen erfordern eine gute glykämische Kontrolle, um Komplikationen beim Ungeborenen und der werdenden Mutter zu verhindern. Diabetestechnologie kann helfen, diese Therapieziele zu erreichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige