Anzeige

Schilddrüsenkarzinom Multikinase-Inhibitor untermauert seine Bedeutung

ESMO 2021 Autor: Friederike Klein

Der Multikinase-Inhibitor verlängerte im Rahmen der COSMIC-311-Studie das progressionsfreie Überleben von Patienten mit DTC. Der Multikinase-Inhibitor verlängerte im Rahmen der COSMIC-311-Studie das progressionsfreie Überleben von Patienten mit DTC. © Kateryna_Kon – stock.adobe.com

In der Interimsanalyse hatte es sich bereits angedeutet, nun bestätigen auch die finalen Phase-3-Daten von COSMIC-311: Cabozantinib verlängert das progressionsfreie Überleben von Patienten mit mehrfach vorbehandelten differenzierten Schilddrüsenkarzinomen. Die EMA-Zulassung ist beantragt.

Als die ersten Ergebnisse der COSMIC-311-Studie vorlagen, hofften die Wisssenschaftler bereits, endlich eine wirksame Therapie für Patienten mit einem Radiojodtherapie-refraktären differenzierten Schilddrüsenkarzinom (DTC) gefunden zu haben.1 Sie scheinen richtig zu liegen, wie Professor Dr. Jaume­ Capdevila­ vom Vall d’Hebron University Hospital Barcelona sagte.2 Mit der finalen Analyse der Daten von nunmehr 258 Patienten bestätigte sich der Überlebensvorteil einer Cabozantinibtherapie im Vergleich zu Placebo.

Vorteil trotz Vortherapie mit Lenvatinib und Sorafenib

In COSMIC-311 hatte man die mit Radiojod und VEGFR-Inhibitoren vorbehandelten DTC-Patienten im Verhältnis 2:1 auf eine…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige