Anzeige

Lokalisiertes Nebennierenkarzinom OP könnte für 75 % der Patienten ausreichen

ASCO-GU 2022 Autor: Mascha Pömmerl

Das Nebennierenkarzinom ist ein extrem seltener, aber aggressiver Tumor. Das Nebennierenkarzinom ist ein extrem seltener, aber aggressiver Tumor. © iStock/Shidlovski

Ist eine adjuvante Therapie mit Mitotan nun bei Patienten mit Nebennierenkarzinom sinnvoll oder nicht? Diese Frage kann leider auch die ADIUVO-Studie nicht gänzlich beantworten. Personen mit guter Prognose scheinen aber zumindest nicht zu profitieren.

Das Nebennierenkarzinom ist ein extrem seltener, aber aggressiver Tumor. Die radikale chirurgische Resektion stellt den Grundpfeiler der Therapie dar. Allerdings rezidivieren 40 bis 70 % der Erkrankten, was auf die Notwendigkeit einer adjuvanten Behandlung hinweise, erläuterte Prof. Dr. Alfredo Berruti von der Universität Brescia. Zur Reduktion des Rückfallrisikos empfehlen Experten internationaler Leitlinien für Hochrisikopatienten die adjuvante Gabe von Mitotan.

Dessen Nutzen bei Personen mit geringem bis mittlerem Rezidivrisiko prüften Forscher nun zum ersten Mal in einer randomisierten Studie. In ADIUVO erhielten Patienten mit einem Nebennierenkarzinom im Stadium I–III, einer…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige