Anzeige

Schilddrüsentumoren Positives Fazit gegen Fortgeschrittene

Medizin und Markt Autor: Friederike Klein

Eine zweite Gruppe umfasste 19 Vorbehandelte mit RET-fusionspositivem Schilddrüsenkarzinom. Eine zweite Gruppe umfasste 19 Vorbehandelte mit RET-fusionspositivem Schilddrüsenkarzinom. © iStock/Liudmila Chernetska

Seit rund einem Jahr ist Selpercatinib u.a. für Patienten mit fortgeschrittenem Schilddrüsenkarzinom und RET-Alterationen auf Basis der LIBRETTO-001-Studie zugelassen. Um Betroffenen diese Therapie zu ermöglichen, sollten sie auf RET-Veränderungen gestetet werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige