Anzeige

Eisenmangel Regelmäßiges Screening und Korrektur empfohlen

Medizin und Markt Autor: Dr. Christine Willen

Zum Screening wird ein vollständiges Blutbild inklusive Ferritinkonzentration im Serum plus Transferrinsättigung empfohlen. Zum Screening wird ein vollständiges Blutbild inklusive Ferritinkonzentration im Serum plus Transferrinsättigung empfohlen. © iStock/luchschen

Ein regelmäßiges Screening und eine i.v. Korrektur eines Eisenmangels sind integrale Bestandteile des Managements von Patienten mit Herzinsuffizienz (HI), betonte Prof. Dr. Dieter Ropers, Medizinische Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin im St.-Theresien-Krankenhaus Nürnberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige