Anzeige

Prostatakrebs Sechste Version der Leitlinie erschienen

Autor: Dr. Judith Lorenz

Darstellung von Zellen eines Prostatakarzinoms unter dem Rasterelektronenmikroskop. Darstellung von Zellen eines Prostatakarzinoms unter dem Rasterelektronenmikroskop. © Science Photo Library/Anne Weston, EM STP, the Francis Crick Institute

Männer „ergebnisoffen“ über Vor- und Nachteile einer Früherkennung des Prostatakarzinoms aufklären lautet eine der neuen Empfehlungen der aktualisierten S3-Leitlinie. Dem Thema fokale Therapien haben die Autoren ein ganzes Kapitel gewidmet. Das sind die wichtigsten Änderungen.

Das Prostatakarzinom ist der häufigste bösartige Tumor bei Männern. Im Jahr 2016 erkrankten in Deutschland 58.780 Personen neu und 14.417 verstarben daran. Aufgrund der demografischen Entwicklung ist zu erwarten, dass sowohl die Inzidenz als auch die Prävalenz von Prostatakrebs zunehmen werden. Dieser Tatsache müssen Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge Rechnung tragen. Hierzu gibt die aktualisierte S3-Leitlinie evidenz- und konsensbasierte Hilfestellung.

Früherkennung

Zum Thema Früherkennung führen die Leitlinienautoren aus: Männer sollen ergebnisoffen über die Vor- und Nachteile beraten werden, insbesondere über die Aussagekraft von positiven und negativen Testergebnissen,…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige