Anzeige

Schwindel Zurück ins Gleichgewicht

Medizin und Markt , Fortbildung Autor: Maria Weiß

Insbesondere ältere Menschen sind von vestibulärem Schwindel betroffen. Insbesondere ältere Menschen sind von vestibulärem Schwindel betroffen. © Microgen – stock.adobe.com

Die Bandbreite möglicher Ursachen von Schwindel ist groß und im Laufe des Lebens wird das Gleichgewichtssystem des Menschen immer störanfälliger. Die Älteren sind dabei oft von vestibulärem Schwindel betroffen – der sich in der Regel recht gut behandeln lässt.

Auch wenn die Liste möglicher Auslöser allein beim vestibulären Schwindel lang ist: Schon mit wenigen gezielten Fragen lässt sich die Ursache eingrenzen, meinte Privatdozent Dr. ­Andreas ­Zwergal, Deutsches Schwindelzentrum, LMU München.

Beim BPPV helfen Befreiungsmanöver

Zu klären ist zunächst, ob es sich um einen Dreh- oder eher um einen Schwankschwindel handelt. Auch sollte man nach Art und Dauer der Wahrnehmungsstörungen fragen, nach den möglichen Auslösern wie Lageänderungen oder Kopfbewegungen sowie nach begleitenden Symptomen wie Hypakusis, Tinnitus, Doppelbildern oder Ataxie. Zusammen mit den Befunden aus klinischen neuro-otologischen Untersuchungen lässt sich das Problem…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige