Anzeige

Chronische RĂĽckenschmerzen: Neurosteroid statt Opioidanalgetikum?

Autor: Dr. Judith Lorenz

Pregnenolon scheint eine gute Alternative in der Behandlung chronischer RĂĽckenschmerzen zu sein. Pregnenolon scheint eine gute Alternative in der Behandlung chronischer RĂĽckenschmerzen zu sein. © Prostock-studio – stock.adobe.com

Derzeit wird intensiv nach effektiven Schmerzmitteln ohne Missbrauchspotenzial gesucht. Ein vielversprechender Kandidat ist Pregnenolon, die wichtigste Vorstufe endogener Neurosteroide.

Einen vielversprechenden Ansatz in der Therapie chronischer Rückenschmerzen bietet das Steroid-Prohormon Pregnenolon. Seine Metaboliten wirken am zentralen Nervensystem offenbar ähnlich gut analgetisch wie endogene Neurosteroide, berichten Professor Dr. Jennifer C. Naylor­ vom Durham Veterans Affairs Health Care System in North Carolina und Kollegen.

Die Forscher prĂĽften die Substanz an einer Gruppe von 94 Irak- und Afghanistan-Veteranen mit chronischen Schmerzen im unteren RĂĽcken. Die Hälfte der Patienten nahm zusätzlich zu ihrer bestehenden Medikation zweimal täglich Pregnenolon in steigender Dosierung ein. Die ĂĽbrigen erhielten Placebo.

Nach der vierwöchigen Interventionsphase…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige